Frage von vedoalboss, 44

Uneingetragenefelgen?

Hallo zusammen . Ich habe eine Frage mein kleiner Bruder hat sich einen Wagen gekauft und auf den Wagen waren 20Zoll Felgen montiert da mein kleiner Bruder nicht viel Ahnung hat von Autos und dem ganzen Papier kram hat er nicht drauf geachtet das die Felgen eingetragen sind.

So das richtige Problem kommt jetzt er besitzt das Auto seit einem Monat und jetzt hatte er ein Auffahrunfall gehabt ! Und die Polizei hat meinen Bruder darauf hingewiesen das die Felgen nicht eingetragen sind und er wegen dem Unfall eine Anzeige kriegt . Ich weiss Unwissenheit schützt vor Strafe nicht !

Meine Frage ist kann Mann dem Verkäufer irgendwie zur Rechenschaft bringen da er die Felgen auf dem Auto montiert verkauft hat und bei der Frage ob die eingetragen sind gesagt hat " muss Mann nicht eintragen sind original Felgen " . Ist der kauf oder Verkauf des Autos in Ordnungsgemäß gewesen da das Auto nicht straßen zulässig ist ?

Antwort
von peterobm, 16

der Fahrer ist für den ordnungsgemäßen Zustand des Fahrzeugs verantwortlich

man kann vieles Kaufen darf es aber nicht benutzen

" muss Mann nicht eintragen sind original Felgen " 

die Beweisführung gestaltet sich recht schwierig 

Antwort
von CaptnCaptn, 9

Du sagst selbst: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, das gilt auch in diesem Fall. Als Fahrer ist man für den ordnungsgemäßen Zustand für das Fahrzeug zuständig und muss sich daher auch informieren ob die Felgen eingetragen sind/werden müssen. Er hätte beim Kauf bereits nach den Unterlagen für die Felgen fragen müssen, dann hätte er schnell gesehen was Sache ist...

Antwort
von Havenari, 6

Felgen müssen nicht zwangsläufig in den Papieren eingetragen sein - es reicht vollkommen, wenn eine ABE mit Freigabe für dieses Fahrzeug vorliegt.

Ist das nicht der Fall, dann liegt die Verantwortung eindeutig beim Fahrer, und der wird sie nicht auf den Vorbesitzer abwälzen können.

Antwort
von Maxschmeling, 25

hallo das Auto hat trotz der gröseren Felgen Strassenzulassung nur wen man mit felgen am auto fährt welche vom Hersteller des Autos nicht für das fahrzeug eingetragen sind kann die Versicherung sich weigern den schaden zu bezahlen den dein Bruder verursacht hat.

wenn dein Bruder im Kaufvertrag des autos hinein schrieben lassen hat das am auto Felgen oder Reifen verbaut sind die nicht eingetragen sind ist der kauf rechtens eine mündliche vereinbarung ist eine Streitfrage.daher beim Autokauf alles in den Kaufvertrag eintragenlassen was einem nicht ganz geheuer ist dan ist man immer auf der besseren seite

Antwort
von fernandoHuart, 19

Anzeige bekommt dein Bruder trotzdem.

Das Auto selbst kann so gekauft und verkauft werden. Das Inverkehrbringen ist das Problem.

Wieso ist es durch den TÜV überhaupt?

Was vor und nach ein Vertrag geplappert wird ist irrelevant.

Antwort
von wiedermalich, 23

nein, der verkäufer hat euch den wagen verkauft "wie gesehen". dein bruder hätte nachfragen müssen, wo die papiere für die felgen sind oder einafch selbst ein blick in die papiere werfen müssen.

und wie du schon selbst sagst: unwissenheit schützt vor strafe nicht.

er hat mit einem nicht zugelassenen fahrzeug am straßenverkehr teilgenommen und ein unfall gebaut. damit ist es voll haftbar und das schlimmste: die versicherung zahlt nicht. er wird also die volle schadenssumme aus eigener tasche zahlen müssen

Kommentar von sebastianla ,

Der Fragesteller hat ja noch gar nicht geschrieben, wer wem aufgefahren ist. Davon hängt die Haftung beim Unfall ja ab.

Vom Verkäufer kann er, wenn er Zeugen für die Aussage hat, ggf. die Lieferung von Originalfelgen verlangen, aber mehr auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten