Frage von xx5198, 590

Unebenen Boden ausgleichen - in Teilen 3cm zu dick?

Moin Moin, ich habe einen Raum mit unebenem Estrichboden (oder Beton?). Man muss sich das so vorstellen, dass da irgendwann mal eine Ecke abgesackt ist. Also auf der einen Seite ist der Boden fast gerade und dann kommt auf der anderen Seite die Ecke, die um ca. 3cm absackt. Wir planen nun den Boden mit Ausgleichsmasse zu ebnen um darauf zu Fliesen. Da die Ausgleichsmasse (Knauf Fliesen- und Bodenspachtel) jedoch nur bis 25mm gedacht ist frage ich mich was mache ich in der abgesackten Ecke? Wäre es eine gute Idee zu erst Ausgleichsmasse in die Ecke zu geben und trocknen zu lassen? Oder kann mir jemand Erfahrubgswerte geben, sind die 5mm mehr als auf der Beschreibung steht evtl nicht so schlimm? Außerdem sind im Boden Risse, durch die die Ausgleuchsmasse abfließen kann. Womit würdet ihr dieseschließen? Könnte man Fliesenkleber nutzen?

Danke schon mal.

Antwort
von Maggo142, 498

Die Risse und Löcher mit Fliesenkleber zuspachtel. Zweimal spachteln wäre nicht verkehrt. Der sopro fs 15 geht aber glaub ich bis drei cm. Würde aber trotzdem nach dem ausgleichen eine entkopplungsmatte oder Bahn aufkleben. Ca Ditra von Schlüter oder von sopro die aeb Bahn. Achso den randdämmstreifen nicht vergessen.

Antwort
von Werdande, 462

Eher so etwas:

https://www.sanzofix-shop.de/Baustoffe/Bodenverlegung/PCI-STL-39-STANDFESTE-SPAC...

Antwort
von Werdande, 428

Es gibt im Fachhandel trittfeste Spachtelmasse.Die kann aber nicht, wie die Ausgleichmasse, gegossen werden, sondern muss aufgespachtelt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten