Undefinierbare Essstörung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das deutet auf jeden fall auf eine Essstörung hin. Bitte wende dich an einen Arzt und lass dir die Hilfe vermitteln, die du brauchst. Sonst kommst du aus dem Teufelskreis nie heraus. Jetzt mag es deinem Körper noch gut gehen, aber irgendwann steckt er es nicht mehr so einfach weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine essstörung oder esssucht hat man schon wenn man viel ans essen denkt. bei dir kommt noch die gewichtschwankungen dazu.

für mich hört sich deiin verhalten an wie ein ganz normaler süchtiger? der immer wegrennt von der realtiät? dein nicht sein leben so nehmen kann wie es sit mit all seinen höhen und tiefen. lieber einfach mit essen, rauchen, fressen, abnehmen, vermutlich usw...... weg machst wie ein alkoliker  beim saufen? dor ein drogi? nur du kannst dir einreden das ist ja nicht so schlimm?

aber es ist genaus krank gehe zum arzt am besten facharzt und rede mal darüber.

http://www.fontane-klinik.de/kinder-und-jugendpsychosomatik.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja bei Untätigkeit ißt man mehr und extensiver und süßer sowie schläft man weniger. Der Energieverbrauch ist dann so gering das der Körper keine Reserven anzapft (Unkontrolliertes zunehmen). Wird der Körper hingegen belastet steht das entspannen und Schlafen im Vordergrund und man ißt auch deftiger und in größeren Abständen (Reserven werden genutzt, man hat weniger Hunger) "Man könnte sagen - Arbeit macht frei" :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

ich bin genau so ich glaube das liegt daran wenn man zu Angestrengt( Arbeit,Schule...) ist sonst kann ich mir das nicht anders erklären :) 

lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?