Frage von sarah5788, 130

und zwar geht es darum ich bin Schwanger mit 17 und das problem ist das der vater ein türke ist und mein vater nicht so gut auf ausländer zu sprechen ist?

Antwort
von Schuhu, 73

Und wo liegt das Problem? Dein Vater hat ja mit dem Vater deines Kindes erstmal gar nichts zu tun. Oder glaubst du, der Opa wird sein "halbtürkisches" Enkelkind nicht leiden können? Babys sind so charmant, da kann nicht mal der rassistische Opa lange böse sein.

Kommentar von sarah5788 ,

das problem ist das meiner schwester genau das gleiche passiert ist

Antwort
von Kathyli88, 61

Nein, dein problem ist nicht dass der vater des kindes türke ist. Dein problem ist, dass du mit 17 schwanger bist und nicht einmal ansatzweise ahnst was auf dich zukommt. Die ersten 2-3 wochen nach der geburt wirst du alle 1-2 stunden füttern müssen auch nachts, du wirst kaum schlaf haben, für babies erstes jahr musst du in etwa mit 15.000€ kosten rechnen. Wahrscheinlich steht ihr beide nochdazu nicht auf eigenen beinen. Wenn kinder kinder kriegen geht das fast immer in die hose, zumindest dann wenn sie keine unterstützung bekommen. 

Kommentar von sarah5788 ,

ja schon aber das ding ist auch das ich meine ausbidung nächtes jahr anfange und das hat sich jetzt auch erlidiegt ch weiß nicht wie ich es mein vater bzw mein eltern sagnen soll

Kommentar von Kathyli88 ,

Du solltest über eine abtreibung nachdenken. Und das obwohl ich normalerweise ein gegner davon bin. Du gibst deinem kind kaum chancen, du kannst dich noch nicht selbst ernähren, ein kind schon gleich zweimal nicht, der erzeuger des kindes ist höchstwahrscheinlich auch nicht zahlungskräftig, hat bereits ein kind...also wenn du aus diesen etwas ich sage mal "unterschicht-mensch-kreisen" heraus möchtest, dann kannst du das nur, wenn du zuerst etwas im leben erreichst und dann kinder bekommst. Ansonsten bist du die nächste alleinerziehende die im hartz-4 bezug festhängt und nie einen beruf erlernt hat und sich mit kleinen popligen arbeiten abgeben muss. Aber deine entscheidung

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Entschuldige bitte, aber woher hast du denn diese astronomische Summe? Verdienstausfall eingerechnet?

Kommentar von Kathyli88 ,

Durchschnittswert des bundesfamilienministeriums

Außer du kaufst das billigste essen, die billigste milch, die billigsten oder gebrauchte kleidung, billige windeln oder billige pflegeprodukte. Dann kommt man natürlich billiger weg. 

Kommentar von Kathyli88 ,

Wenn ich den verdienstausfall mit einrechne dann bin ich bei 66.000€. Was soll denn das für eine rechnung sein, 15.000€ mit verdienstausfall und das wäre dann noch astronomisch? Von welchem verdienst gehst du denn aus? Putzfrau in teilzeit oder wie? 

Antwort
von Sonnenstern811, 52

Wie stellt sich denn der stolze kommende  Vater deines Kindes zum Problem? Dies dürfte eine nicht ganz unwichtige Sache sein.

Ist er bereit, dann Alimente zu zahlen oder was meinst du? Und wie sieht es mit seinen Eltern aus?


Kommentar von sarah5788 ,

Der vater von das kind hat schon ein kind

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Na super. Hoffentlich reichen seine finanziellen Möglichkeiten auch für zwei oder vielleicht in Zukunft noch mehr. Mit wieviel Freude hat er denn die frohe Botschaft aufgenommen?

Antwort
von christl10, 39

Warum läßt Du Dich denn auch noch so früh schwängern, wenn Du weißt das es familiäre Probleme geben kann? Nun schau zu wie Du da wieder raus kommst. 

Kommentar von christl10 ,

Da deutsche so kinderarm sind, würde ich auch einen Türkennachwuchs akzeptieren. 

Antwort
von brido, 46

Dein Vater ist das kleinste Problem. 

Kommentar von FancyDiamond ,

Stimmt! Seine Eltern und Brüder werden den grösseren Aufstand machen!

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Durchaus möglich. Und auf einer Abtreibung mehr oder weniger deutlich bestehen. Dann kann der lover so weiter machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten