Frage von TM2004, 69

Und wieder Ebay Kleinanzeigen Betrüger?

Es gibt ja so viele Berichte im Internet, wo die Leute ihre Geschichten über den Betrug bei ebay Kleinanzeigen erzählen. Ich möchte meine (auch keine originelle) dazu nicht erzählen. Eine Frage: hat denn jemand von Betrogenen überhaupt etwas mit einer Anzeige bei der Polizei erreicht? Gibt es auch positive Erfahrungen nach der Anzeige?

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 32

Erst mal haben alle geknatscht, dann haben sich alle eine Monogramm in den Allerwertesten gebissen. Hast Du schon?

Mal mit einigen Irrtümern aufräumen.

Um das Geld bei Betrug eventuell zurückzuerhalten muss die Sache zweigleisig gehandelt werden:

  1. Strafrecht = Atrafanzeige wegen Betrugsversuch bei der Polizei gegen den Bankkontoinhaber
  2. Zivilrecht = Nach Erhalt der Daten des "Verkäufers" zivilrechtlich den Betzrag zurückfordern, bis hin zur Androhung und evtl. Durchführung des gerichtlichen Mahnverfahrens.

Das sind sehr langwierige Geschichten, zumal viele Käufer auch munter an irgendwelche Auslandsbanken überweisen. Wenn Dir der Betrag hoch genug erscheint, leg los. HIer mla für die zivilrechtliche Seite einige Anleitungen:

http://iceolli.de/mahn/

Antwort
von ninamann1, 32

Nein , nicht schon wieder jemand .

Warum werden eigentlich die Sicherheitshinweise nicht beachtet ?

eBay-Kleinanzeigen ist nicht eBay!

Die Anmeldungen erfolgen anonym.

Bitte bei eBay-Kleinanzeigen nur Waren gegen Geld = kein Versand.

eBay-Kleinanzeigen schreibt in den Sicherheitshinweisen:

eBay Kleinanzeigen ist ein Online-Marktplatz und funktioniert wie der Anzeigenteil in Ihrer Tageszeitung. Käufer und Verkäufer kommen zusammen, verhandeln, kaufen und verkaufen.

eBay Kleinanzeigen nimmt nicht an der Transaktion teil. In den meisten Fällen wird die Ware persönlich abgeholt bzw. die Dienstleitung erbracht und vor Ort bar bezahlt.

Dies ist auch die sicherste Art der Abwicklung.

Deswegen werden auf eBay Kleinanzeigen auch keine persönlichen Daten abgefragt.

Die Registrierung erfolgt unter Angabe einer E-Mail-Adresse und eines Passwortes. Persönliche Daten wie Name, Adresse oder Telefonnummer übermitteln die Vertragsparteien, wenn sie sich über die Abwicklung einig geworden sind, direkt.

Natürlich kannst Du Anzeige erstatten, der Berüger wird bestraft . Das bringt Dir das Geld nicht wieder . Da musst Du zivilrechtlich klagen. Da kommt es auf die Summe an ob es sich lohnt . Hat er kein Geld ,wirst Du auch nichts bekommen , Du hast dann einen Titel und musst hoffen das er irgendwann zahlungsfähig wird . 

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/sicherheitshinweise.html


Kommentar von TM2004 ,

Ich bin sehr vorsichtig schon immer im Leben. Ich habe schon mehrere solche Käufe abgebrochen, da kein Paypal oder Abholung möglich war. Nun war doch auch bei mir ein unbedachter Moment... Ich habe kurz vor der Überweisung nach der Person (Name und Ort wusste ich vorher) im Internet nachgeschaut. Es schien alles in Ordnung zu sein. Und es geht nicht um Handy oder sonst etwas beliebtes bei Betrügern. Aber es wird eine Lehre für mich sein. Ich vertraue niemandem mehr bei ebay Kleinanzeigen.  

Kommentar von Carlystern ,

Ebay Kleinanzeigen sind auch nur zur Selbstabholung gedacht

Antwort
von althaus, 32

Ja. Habe jemanden angezeigt. Was daraus wurde bekommt man aber nicht gesagt. Ja, habe einen Anwalt eingeschaltet und nach der Klage nach 2 Jahren mein Geld wieder bekommen. Es lohnt sich aktiv zu werden, aber man braucht Geduld. 

Kommentar von TM2004 ,

Vielen Dank für die Antwort. Die Anzeige habe ich im Januar 2016 gemacht. Ich habe die Adresse von der Betrügerin nicht, sonst wäre ich längst zum Anwalt gegangen. Geht es ohne die Adresse? 

Antwort
von acoincidence, 37

EBay Kleinanzeigen = persönlich abholen. Da gibt es kein Betrug. 

Gekauft wie gesehen. 

Antwort
von TheMentaIist, 32

Eher nicht. 24h dannach kann man eher noch versuchen das Geld zurückzuholen. 

Mir ist sowas noch nie passiert, meistens sind es geklaute Fotos (Google Bilder reverse search) und ein günstiger Preis bzw. irgendwelche ausreden (PayPal geht bei mir nicht blabla)

LG ~TheMentalist

Kommentar von TM2004 ,

Mich interessiert auch, was haben die Leute früher ohne Paypal gemacht? Es gab bestimmt auch damals Betrüger im Internet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community