Frage von Ersinovic, 115

Unbewusst geklautes Handy gekauft?

Habe letzte Jahr am Münchener Bahnhof ein Handy gekauft während ich wartete auf mein Zug kam ein junger Mann zu mir und fragte mich hast du eine Zigarette habe anschließend nachdem wir lang genug geredet haben Fragte er brauchst du ein Handy da meins ein Displayschsden hatte dachte ich mir ja wieso nich hab ihn da abgekauft daraufhin meinte er kannst gern zum nächsten Telekom laden gehen is alles dokumentiert Oke nach ein bis 2 Monaten dachte ich mir ich Verkauf das Handy da mein vertag abläuft und ich ein neues bekomme Habs Dan an ein Freund verkauft er hat es nach paar Monaten auch verkauft an jemand anders jetzt stellt sich raus das das Handy gestohlen wurde ich bin 22 habe noch nie mit der Polizei zutun gehabt da ich grad nich das meiste Geld verdiene habe ich es mir gekauft jeder schaut das man etwas günstiger bekommt bitte hilft mir was kommt auf mich zu

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Ersinovic,

Schau mal bitte hier:
Strafe Diebstahl

Antwort
von Artus01, 13

Bei  dieser langen Kette an Verkäufen wird vermutlich gar nichts mehr auf Dich zukommen.

Sollte doch der Vorwurf der Hehlerei gegen Dich erhoben werden, kannst Du behaupten das Handy zwar günstiger als normal erworben zu haben aber eben nicht zu einem Spottpreis. Wenn das Handy 600 € wert war, kannst Du sagen daß Du 450 € dafür gegeben hast. Man muß Dir nachweisen daß du etwas merken mußtest. Das ist zum Beispiel der Fall wie bei dem Golf weiter unten.

Bevor jetzt wieder einge die Moralkeule schwingen. Als Beschuldigter kann man lügen bis sich die Blaken biegen, das ist nicht verboten.

Antwort
von SouchonHermann, 58

kein strafrecht

das ist ein rattenschwanz von ansprüchen

jeder muss jedem das geld zürck geben

da du dein geld von dem dieb bekommst, zahlst du es im endeffekt

der andere gibt das handy ab, kann von deinem freund das geld zurück verlangen

der verlangt von dir zurück und du hast pech

strafrecht kommt da aber nicht

Kommentar von BozkurtIzmir ,

Schon mal was von Fahrlässige Hehlerei gehört und den Passus "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht"?

Kommentar von SouchonHermann ,

hahhahahha

genau darüber hatte ich letzt mit einem kollegen diskutiert

es gibt eben keine fahrlässige hehlerei, du knallcharge

hehlen bedingt vorsatz!

Kommentar von MaxNoir ,

Das ist nicht 100% richtig, denn es kommt auf die Umstände des Falles an. Wenn der Käufer aufgrund der Umstände wissen oder vermuten konnte, dass die Ware gestohlen ist, kann ihm eine  Mitschuld zugesprochen werden.

Wer einen nagelneuen VW Golf 6 für 500 Euro kauft, der MUSS davon ausgehen, dass das Auto geklaut ist und der Dieb es so schnell wie möglich loswerden will und das wird ein Gericht dann auch berücksichtigen.

Ob das dann hier auch so ist muss man dann sehen.

Kommentar von Ersinovic ,

Bekomm ich jetzt eine Anzeige oder nich hab von Geldstrafe oder sogar Knast etwas gelesen :/

Kommentar von SouchonHermann ,

nein, aber du verlierst das geld für das handy

Kommentar von Ersinovic ,

Quasi nur zurückzahlen oder kommt es zu einem Gericht

Kommentar von SouchonHermann ,

also so wie du redest, denke ich, dass du doch wohl genau wusstest, dass es gestohlen ist

die polizei ermittelt erst mal

die verhören dich, musst aber nicht hin, wenn nicht willst

dann wird es aber vor gericht gehen

Kommentar von Ersinovic ,

Hab schon vor Polizei ausgesagt

Kommentar von SouchonHermann ,

ja, dann musst du jetzt warten

wie war denn dein eindruck auf der polizei?

pass mal auf, ich k ann sehr gut raten, wenn ich minimale informationen habe

wenn das nicht koscher war mit dem handy und du das auch genau weißt, wirst du so dummes zeug erzählt haben, dass du vor gericht kommst

wenn du ein reines gewissen bzgl des handys hast, passiert auch nichts

Kommentar von Ersinovic ,

Es geht mir ja nur da drum ich kann es ja nich beweisen das ich nix geklaut habe habe Post bekommen das das Handy angeblich bei dhl gekaut worden sei den Man kenn ich ja nich der es mir verkauft hat

Kommentar von SouchonHermann ,

sie müssen dir auch beweisen, dass du gestohlen hast, nicht du, dass du nicht gestohlen hast

möööööööp

Kommentar von Ersinovic ,

Stimmt wo keine Beweise sind gibts auch keine Strafe oder ?

Antwort
von marina2903, 57

wenn denn stimmt wirst du in der beweispflicht liegen

Kommentar von SouchonHermann ,

jo, weil man schuldig ist, wenn man nicht beweisen kann, dass man unschuldig ist

ihr seid alle knallegeil hier

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten