Frage von CelineMueller, 58

Unbewusst 4500€ Steuern hinterzogen Strafe?

Hallo, ich habe meine Ausbildung abgebrochen gehabt, mich ordnungsgemäß beim Arbeitsamt abgemeldet, arbeitslos gemeldet und auch der Kindergeldkasse bescheid gegeben, dennoch habe ich noch von 2012-2014 Kindergeld bekommen, dann kam ein Schreiben, ich soll 4500€ Steuern hinterzogen haben (das Kindergeld was ich trotzdem bekam) nun soll ich das zahlen, bin auch schon beim Anwalt gewesen. Da ich kein Einkommen habe (kein ALG2 oder Hartz4) kann ich nicht zahlen und nun geht das vor Gericht, ich hab so Angst davor das ich ins Gefängnis muss, ich bin mir keiner Schuld bewusst, ich habe alles das gemacht was ich vom Arbeitsamt machen musste, wisst ihr vielleicht was mich für eine Strafe erwartet?

Antwort
von FlorianBln96, 55

Da wird wahrscheinlich eine Geldstrafe auf dich zu kommen.

Kommentar von CelineMueller ,

Nur wie soll ich die ohne Einkommen zahlen? :(

Kommentar von FlorianBln96 ,

wahrscheinlich dann in Raten.

Antwort
von Idiealot, 58

Das nennt sich "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht". Das sollte doch bekannt sein oder? Aber ins Gefängnis mußt du nicht ;-)

Das wäre ja bei 4500,- ein Witz...da wärst du nach 3 Tagen wieder raus, wenn man Hoeneß als Maß nehmen würde ;-)


Kommentar von CelineMueller ,

Naja ich dachte das es alles rechtens sei das ich noch Kindergeld bis 21 bekomme, bekam auch keine Briefe oder so, vor paar Monaten bekam ich den ersten Brief wo ich dachte, was habe ich getan :(

Und Bewährungsstrafe oder Geldstrafe?

Kommentar von Idiealot ,

Geldstrafe ist alles bei Tagessätzen über 3 Monaten. Liegst du darunter, bist du auch nicht vorbestraft. Also mach dich locker, es wird alles nicht so heiss gegessen wie es gekocht wird.

Kommentar von CelineMueller ,

Danke Dir, da bin ich etwas beruhigter :) 

Vorbestraft bin ich nicht und meine Anwältin vertritt mich vor Gericht 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten