Frage von schimmerschweif, 84

Unbeschreibliche Angst vor möglichem Gespräch?

Hi! Ich habe ein Kleines Problem: Mir ist am Montag Abend bei einem Whatsapp Streit mit einer Klassenkameradin heraus gerutscht, dass ich (ich werde meiner Meinung nach stark gemobbt) das alles nur wegen meiner kleinen Schwester (zwei Wochen alt) mache, weil ich nicht will, dass ihr gesagt wird, dass sie mal eine große Schwester hatte. Dieses Mädchen hat es in die Klassengruppe geschrieben. Obwohl ich meiner Klasse AUSDRÜCKLICH GESAGT HABE, dund mich bereit erklärte, dass ich lieber mit einer Vertrauens Lehrerin sprechen würde, als mit einem anderen, sagten sie einer Lehrerin bescheid, auf die ich nicht wirklich gut zu stechen bin. Anstatt irgendwie hilfsbereit zu wirken, motzte sie mich nur an und meckerte rum, dass ich das ja nicht ernst meinen sollte, und sich die anderen ja Sorgen machen könnten. Es War einfach nur, als würde ich gleich zusammenklappen. Anschließend ging sie ins Lehrerzimmer um meine Eltern anzurufen und meinem Verdacht nach auch meinen Klassenlehrerin bescheid zu sagen. Morgen habe ich einen und über morgen den anderen, ich habe so Unbeschreibliche Angst vor einem Gespräch mit meinem Klassenlehrer (er ist etwas älter, und nimmt immer alles anders wahr, letzte Stunde hat er mich zum Beispiel vor die erste Reihe gesetzt, wobei ich sonst alleine ganz hinten sitze.) Ich habe so Angst! (12, w. 7. Klasse) Ich habe einfach so abartige Angst davor, mit ihm über so etwas zu sprechen! BITTE HELFT MIR D,,X

Antwort
von ichglaubsnich, 32

keine Angst.. wenn du ihm etwas nicht sagen willst, musst du es nicht, dann kannst du schweigen. Du solltest dich aber auf jeden Fall irgendjemandem anvertrauen, und alles mit dir allein ausmachen.. geh doch vielleicht (vielleicht schon vor dem Gespräch mit deinem Lehrer, geht aber auch hinterher) mal zu deiner Vertrauenslehrerin (/lehrer) - vielleicht kannst du mit ihm/ihr besser sprechen als mit deinem Klassenlehrer?

Nur Mut.. reden kann helfen... und sie werden dich auch nicht auffressen (deine Vertrauenslehrerin auf gar keinen Fall, sie ist ja extra da, um dir versuchen zu helfen ..aber dein Klassenlehrer auch nicht)

und wie gesagt: du *musst* (deinem Klassenlehrer jetzt) ja nicht alles erzählen - irgendjemandem solltest du dich allerdings schon anvertrauen.. das könnte dir wirklich helfen.

Alles Liebe (und keine Angst ..tief Luft holen und.. das wird schon:))

Antwort
von schimmerschweif, 41

Auf die ich nicht gut zu sprechen bin! Nicht stechen, sprechen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community