Unberechtigter Kindesunterhalt titulieren lassen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Höre nicht einfach auf den Anwalt, sondern kläre den Unterhalt mit dem Jugendamt, dort kannst Du die noch vorhandenen Verpflichtungen auch angeben, dann brauchst Du auch keinen gerichtlichen Titel. Diese Kosten müßtest Du sicher zahlen sowie sicher auch noch Deinen Anwalt, wenn er den Titel für Dich beantragen sollte. Eigentlich verstehe ich sowieso nicht, was der Titel für Dich soll, dieser ist doch nur für das Kind wichtig, wenn der Vater nicht freiwillig zahlt, um den Unterhalt zu pfänden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bumjack
15.03.2016, 16:25

Was wäre aber wenn ich mich nur betiteln lasse über den Mindestbetrag von 355 Euro? Wird der Differenzbetrag eingeklagt? von wem müsste der Betrag eingeklagt werden? Vom JA oder von der KM?

0

Ich kann dir nur raten alle Unterlagen incl. allen Belastungen beim Jugendamt vor zu legen. Wenn du keinen Unterhaltstitel machst wird er über ein Gericht gemacht. Die gesamten Kosten musst dann du bezahlen. Die Beurkundung für den Unterhaltstitel ist bei jedem Jugendamt kostenlos, da jedes Jugendamt eigene Urkundsbeamte haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung