Unberechtigte Betriebskostenabrechnung für 2015 wegen 2 Tagen ohne Nutzung der Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ob tatsächlich genutzt oder nicht spielt keine Rolle. Die Wohnung war ab Übergabe in Eurem Besitz.

Nebenkosten, vor allem die verbrauchsunabhängigen, fallen auch an wenn der Mieter die Wohnung nicht nutzt.

Davon abgesehen hätte Euch der Vermieter keinen Tag vor dem vereinbarten Mietbeginn in die Wohnung lassen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

..... für 2 Tage ohne Verbrauch 67 EUR sind also für 365 Tage hoch geschätzt rd. 12.000 EUR.

Schicke die Rechnung zurück mit Hinweis "Irrläufer", denn es werden ziemlich sicher Kosten und Lasten berechnet (Nutzerwechselgebühr?), die ein Mieter nicht zu wuppen hat.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
10.08.2016, 11:56

Den gleichen Gedanken hatte ich auch sofort. 67 € für zwei Tage! Selbst wenn man im Winter erhöhten Heizbedarf voraussetzt, kann man Euch nicht einen derart hohen Betrag aufs Auge drücken.

Auch für die Heizung wird es wohl Zählerstände geben und eine korrekte Heizkostenabrechnung. Alles andere wäre wohl ziemlicher Unfug.

0

Nach deiner Schilderung ist die BK-Abrechnung rechtens. Ob alle Posten der Abrechnung richtig sind, musst du prüfen. Z.B. Abwasserkosten können nur entstehen, wenn ihr am 30./31. Wasser aus der Wasserleitung gezapft habt, leider aber auch, wenn die Wohnungen im Haus keine Wasseruhren haben und die Abrechnung nach m² Wfl. erfolgt. Ein kleiner Anteil könnte hier auch durch die Ableitung des Oberflächenwassers entstanden sein. Also geh zum Vermieter und lass dir die Rechnungen zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?