Frage von Porsche964turbo, 103

Unbeliebt aber will nicht Unbeliebt sein?

Hey Leute, Ich habe ein Problem. Ich bin gerade 18 Jahre alt geworden und gehe in die 12. Klasse. Ich habe aber ein Problem das mir sehr am Herzen liegt. Ich werde sehr gemobbt also von Jungs . Ich weiß gar nicht warum, früher war ich beliebt und jetzt sowas. Ich bin 1.84 groß wiege 80 Kilo, bin durchtrainiert (sixpack und co). Ich spiele Football und gehe 3 *1 Stunde die Woche trainieren. Ich dusche jeden Tag,hab immer frische Klamotten an und achte sehr auf mein Äußeres. Ich hab momentan keine beste Freundin. Aber da ich bei den Mädels sehr umworben bin, hab ich Abundzu schon mal was mit den Heiseren der Stufe. Ich habe viele Freundinnen und bis vor kurzem auch noch viele Kumpels. Aber seit einem 3/4 Jahre verliere ich immer mehr männliche Freunde und werde von immer mehr Jungs gemobbt, beleidigt und hinter meinem Rücken schlecht geredet. Sie sagen immer so Sachen, wie ich würde nur so Muskeln haben weil ich mir was spritzen würde (was nicht stimmt), sie sagen ich wäre schwul und komme nur deshalb bei Mädels an. Sie sagen ich wäre sehr un cool et cetera, da ich halt gerne 80 er höre. Sie erzählen, dass ich meine kleine Schwester (16) nötigen würde , da ich sonst keine abbekommen würde. Seitdem durchgesickert ist, dass für viele Jungs "die heißeste" der Stufe auf mich steht, auf welche fast alle stehen haben ich keinen einzigen Kumpel mehr. Sie bezeichnen mich als Nazi und nennen mich arischer Führer, nur weil ich groß bin und blaue Augen habe (ich bin kein Nazi!!! eher das Gegenteil) Sie lachen immer über mich wenn ich was sage oder so. Sie versuchen mir einfach das Leben zur Hölle zumachen und sind sehr gehässig zu mir. Ich bin keiner der Streit mag oder Stress. Ich halte es so nicht mehr aus und will wieder davon frei sein und sich wieder beliebter sein. Ich habe mich nie von meiner Art sehr verändert. Bin halt nur äußerlich anders geworden. Was habe ich falsch gemacht? !? Danke😔

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zombatar, 59

Sei wie du bist! Ändere dich nicht für andere bzw um ihnen zu gefallen...

Die sind nur neidisch. Denk dir ein paar Sprüche aus und Konter dann.

Und wenn es nicht klappt sch*** auf die. Solche Leute kann man vergessen. Die sind nicht mit sich selbst zufrieden. Dan hast du halt nur Mädchen als Freunde. Wenn jemand ein richtiger Freund wäre würde er sowas nicht machen.

Kommentar von Porsche964turbo ,

aber weißt du ich konter ja auch wenn es zu weit geht aber man kann halt nicht jeden Tag die ganze Zeit sich wehren, wenn man am Ende ist und kaputt gemacht wird

Kommentar von Zombatar ,

Ich wünsch dir viel Kraft ich glaub an dich.

Ich weiß sowas macht einen kaputt aber lass dich nicht untergriegen es gibt Menschen die dich so mögen wie du bist.

Bleib wie du bist zieh dein Ding durch und lass sie neidisch sein.

Eine Möglichkeit wäre noch das sie mal direkt und offen vor allen darauf ansprichst. Warum sie das machen und was du ihn gemacht hast wieso dies machen würden. 

Kommentar von Porsche964turbo ,

Danke, hab ich schon mal ... Doch ich habe keine ernsthafte Antwort bekommen und wurde ausgelacht...

Kommentar von Zombatar ,

Wie lange geht deine Schule noch?

Aber guck mal hier sind ein paar leute die finden dich doch ganz ok obwohl wir dich nicht kennen. Das heißt doch was gutes. Das du alles richtig machst. Du darfst dich aber aufkeinenfall ändern wegen diesen möchte gern... 

Wenn es wirklich zu hart wird kannst du die Schule wechseln oder mal mit der Schulleitung reden. 

Kommentar von Porsche964turbo ,

4 Monate (hört sich kurz an, ist aber trotzdem sehr lsng). Danke du bist echt sehr nett :)... hab da keine Chance bin auf so einer Privatschule und die Eltern von den ganzen Pennern sind so Schnösel

Kommentar von Zombatar ,

Ja 4 Monate können echt lang sein...

Asso typische Ich bin besser wie du Kinder...

Versuch einfach die 4 Monate hinter dich zu bringen ich glaub an dich du schaffst das und am Ende hast du ja das wofür es sich zu Kämpfen lohnt einen guten Abschluss. :)

Kommentar von Porsche964turbo ,

Danke .. echt lieb

Kommentar von Zombatar ,

Bitte immer wieder gerne :)

Wenn was sein sollte schreib einfach.

Kommentar von Porsche964turbo ,

Danke

Kommentar von Porsche964turbo ,

War heute beim sogenannten Vertrauenslehrer, er glaubt mir nicht und sagt ich will nur über die anderen hetzten und ich würde leugnen

Kommentar von Zombatar ,

Hey

Man was ist das für Lehrer... Hast du noch andere Lehrer mit den du sprechen könntest?

Antwort
von Tasha, 44

Ich kann nur aus meiner Erfahrung antworten, aber meine Antwort wird Dir nicht gefallen. Ich wurde in der Mittelstufe gemobbt, bis ich mich in der Schule komplett verstellte. Das ging so weit, dass ich eine "Freundin" hatte, auf die ich mich komplett einstellte. Die Schule war deswegen so anstrengend für mich - immer überlegen, was ich sagen und tun darf, immer meine wahren Interessen etc. verstecken, immer raten, was Klassenkameradinnen mit bestimmten "Codewörtern" meinten, in die sie mich nicht einweihten, immer kalkulieren, wie ich mich im Unterricht beteiligen durfte, um nicht streberhaft aufzufallen, immer am lautesten protestieren, wenn Lehrer etwas für mich Interessantes vorschlugen etc. - dass ich den ganzen Nachmittag schlafen musste, weil ich so k.o. war.

Die Freundin traf ich Jahre später wieder und sie schwärmte von der schönsten Zeit unseres Lebens, hatte also über 2 Jahre nicht bemerkt, dass ich mich immer nur für sie verstellt hatte... (ich korrigierte sie nicht).


In der Oberstufe habe ich dann einfach damit aufgehört. Ich wollte keine Freunde, bemühte mich um niemanden, stand offen zu meinen Interessen und verbog mich für keinen. Ich hatte keine "engen" Freunde, wurde allerdings hin und wieder von einigen nach Hause eingeladen, und war allg. in der Klasse gut integriert, hatte also nicht das Gefühl, mich verstecken zu müssen.

Ich kann Dir von daher nur raten: LASS es SEIN!

Sei Du selbst, pfeife auf "falsche Freunde", für die Du Dich so verstellen musst, dass Du "beliebter" wirst. Raste vielleicht sogar mal ein bisschen aus, pfeife die Jungs mal an, dass Du kein Nazi bist, das nicht mehr hören willst und sie Dich gefälligst in Ruhe lassen sollen. Versuche nicht, Dich ihnen aufzudrängen. Bedenke, dass Du mit solchen Leuten, für die Du Dich verstellen müsstest, gar nicht zusammen sein WILLST, denn was hast Du am Ende von Leuten, die Dich nur akzeptieren, wie Du NICHT bist?!

Verteidige Dich nicht. Wenn sie denken, dass Du Steroide nimmst, lass sie das denken, bringe Dich nicht in die Diskussion ein! Gehe allerdings auch nur ins Fitnessstudio, wenn DU das für DICH willst, nicht, um andere zu beeindrucken. Mache in der Deiner Freizeit, was DIR gut tut!

Ggf. suche Dir übers Internet eine Community mit ähnlichen Interessen, die Du auch mal persönlich kennen lernen kannst um dort richtige Freunde zu finden (Stammtische, Aktivitäten in Deiner Nähe etc.).

Wenn man sich akzeptiert, wird man viel eher von anderen akzeptiert, als wenn man unbedingt dazugehören will. Das liegt auch daran, dass man viel entspannter ist, viel mehr Kapazitäten frei hat für spontanes Reagieren, damit viel lockerer und auch mal witziger rüberkommt, als wenn man ständig überlegt, was jetzt angebracht wäre, was andere hören wollen und damit verkrampft ist, nicht spontan und eben auch nicht man selbst.

Es kann so weit gehen, dass man später selbst nicht mehr weiß, wer man selbst ist!

ich habe JAHRE nach der Mittelstufe erlebt, dass das mir damals antrainierte Verhalten in bestimmten Situationen automatisch auftrat, jetzt aber völlig deplatziert war. Es dauerte lange, bis ich mir das wieder abgewöhnt hatte und bestimmte Reste sind immer noch geblieben (wenn eine Gruppe in meiner Nähe redet und lacht denke ich oft automatisch, dass sie über mich lachen würde, selbst wenn ich sie gar nicht kenne. Oft überlege ich immer noch automatisch, was ich "zugeben" darf, und was nicht, besonders bezogen auf Hobbys und Interessen.)


Du WILLST nicht von Leuten akzeptiert werden, die Dich nur akzeptieren, wenn Du NICHT Du selbst bist! Das können nie richtige Freunde sein!

Du willst auch nicht diese ganze Energie, die das Verstellen erfordert, von der Konzentration in der/ für die Schule wegnehmen! Du willst nicht überlegen müssen, wie Du sein sollst, damit Du beliebt bist, sondern Du willst herausfinden, was Dich glücklich macht an Hobbys, Stil etc. Du möchtest Dich nicht verkleiden oder verstellen. 

Die Kommentare Deiner Klassenkameraden lassen auf Neid schließen. Ich würde nicht krampfhaft versuchen, sie vom Gegenteil zu überzeugen. Eine einmalige Richtigstellung reicht, danach würde ich das Thema komplett ignorieren. Sollen sie denken, dass Du schwul bist oder das beliebte Mädchen auf Dich steht - na und?

Was hast Du davon, wenn diese Leute, die Du nicht magst aufgrund ihres Verhaltens, gut von Dir denken?

Richte Deine Gedanken und Anstrengungen auf andere Themen, andere Menschen, die Dir guttun. 

Du kommst prima durch den Schultag nur mit Smalltalk ohne "enge oder echte" Freunde. Und ja, das meine ich ernst!

Kommentar von Porsche964turbo ,

Danke, aber Es ist einfach alles so schwer immoment :'(

Antwort
von Vorleserin02, 23

Erstmal: DU HAST NICHTS FALSCH GEMACHT!!! DAS IST NICHT DEINE SCHULD!!!
Es könnte sein das die Jungs aus deiner Klasse neidisch sind, oder einfach jemanden suchen auf dem sie herumhacken können. In dem Fall liegt das wahrscheinlich ganz und garnicht an dir. Das kann jedem passieren. Vielleicht gibt es in deiner Klasse auch so was wie einen Mobbing-„Anführer" und die anderen machen nur mit, weil sie Angst haben als nächste gemobbt zu werden. Das ist sehr feige! Was du tun kannst: erzähle es denen, denen du vertraust. Das könnten z.B. Lehrer; Eltern; Freundinnen; Freunde; Großeltern; deine Schwester oder wer auch immer sein. Mit ihnen gemeinsam findest du bestimmt einen Weg dich gegen die Mobber zu wehren.
Viel Glück dabei,
deine Vorleserin02

Antwort
von Nyla20, 6

Oh man das tut mir so Leid. Ich weiß wie das ist mir ging es mal ähnlich und das ist einfach ein grauenvolles Gefühl. Aber glaub mir du hast nichts falsch gemacht das in einfach nur idioten. Ohne Witz auf die kannst du doch verzichten. Solche Leute hast du nich nötig. Such dir wahre Frunde so wie ich es auch gemacht habe, und nur mit Mädchen befreundet zu sein ist nicht schlimm.

PS: Wnn du reden willst schreib mich an :)

Antwort
von Porsche964turbo, 44

Ich meine feste Freundin nicht beste Freundin in dem Satz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community