Frage von Chipsize, 29

Unbekannte Autoren der Weimarer Klassik?

Hallo zusammen,

Goethe, Schiller, Wieland, Herder - alles ein Begriff. Ich bräuchte jedoch ein paar Namen von Klassikern, die nicht-kanonisch bzw. weniger bekannt sind. Jemand Ideen?

Danke,

Chipsize

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von paulklaus, 10

Für mich als an Literaturgeschichte, -epochen sehr Interessierter/en sehr schwierig zu beantworten, weil, schaut man in zehn verschiedene Literatur-Lexika, man unterschiedlichste Namen lesen kann, oftmals nur in Grenzbereichen der (Weimarer) Klassik relevant, sofern überhaupt.

Mehrfach wird (sogar) Maximilian Klinger genannt, obwohl mit seinem Werk "Wirrwarr", später in "STURM UND DRANG" umbenannt, einer DER Protagonisten der Genie-Zeit, von der er sich jedoch in späten Jahren ab- und der Klassik zuwandte.

Auch Wilhelm von Humboldt wir in einigen Lexika als Sprachtheoretiker der Klassik zugerechnet, nicht zu vergessen als Klassik-Vorreiter (!!) der Archäologe Winckelmann, durch den Goethe sich erst zu seinen Italien-Reisen animiert fühlte.

Mancherorts werden Jean Paul und Hölderlin erwähnt, zumal in Epochen ohnehin nicht eng einzuordnen.

Gottlob Cramer, August Vulpius, Heinrich Spieß, Gottfried Seume und die beiden Schlegel-Brüder werden als weitere Schriftsteller hier und da genannt.

Für dich als Literaturgeschichte-Experten bedeutet es vermutlich, Eulen nach Athen zu tragen, wenn ich dir FRENZELs komprimiertes zweibändiges Werk "Daten deutscher Dichtung" nahe lege ?!

pk

Antwort
von andreasolar, 15

M. E. ist die "Weimarer Klassik" durch diese vier Autoren definiert. Manche beschränken den Zeitraum gar nur auf die Jahre der Zusammenarbeit Goethes und Schillers. 

Die beiden hatten einen Herrn besonders "auf dem Kieker": Friedrich Nicolai.

Du kannst ja hier mal schauen:

http://www.goethezeitportal.de/wissen/timeline/timeline-goethezeit.html

Kommentar von Chipsize ,

Natürlich sind die genannten Herren maßgebend für die Klassik. Ich beschäftige mich derzeit mit einer Problematisierung der Literaturgeschichte und suche in diesem Rahmen nach Informationen, die über den Tellerrand der etablierten Literaturwissenschaft hinausgehen. Mit Friedrich Nicolai und Friedrich Rückert habe ich da schonmal zwei Kandidaten. Vielleicht noch Uhland. Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community