Frage von Helium1234, 22

Unangenehmes Ziehen im Zeigefinder nach Blutabnahme?

Hallo, Ich war am Mittwoch bei einer Blutabnahme. Während der Blutabnahme ist auf einmal ein "Blitz" von meinem Arm bis in den Zeigefinger gefahren (ähnlich wie wenn man sich den Musikantenknochen anstößt). Dies ist 2x unmittelbar hintereinander passiert. Die Arzthelferin meinte, dass sei ihr noch nie passiert und sie wisse nicht was das sein könnte. Naja, kurz darauf war aber auch alles wieder gut. Nur mittlerweile spüre ich diesen "Blitz" mehrmals täglich wenn ich meinen Arm anwinkle. :/ das ist ziemlich unangenehm. Kann es sein, dass die Arzthelferin mit der Kanüle einen Nerv getroffen hat? Und wenn ja, geht das auch wieder vorüber? Ich danke im Voraus für Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von respondera, 16

Ich hatte das mal nach einer Betäubung beim Zahnarzt, während sie die Spritze gesetzt hat, hatte ich plötzlich diesen Blitz in der Zunge (Nerv wurde getroffen, aber bei dieser Betäubung ist das erforderlich, um zu sehen, ob die Betäubung an der richtigen Stelle ist). Diesen Blitz habe ich dann noch mindestens eine Woche gespürt, wenn ich die Zunge testweise herausgestreckt habe. Es ist von selbst wieder verschwunden.

Wenn es dich beunruhigt, frage deinen Arzt danach. Du musst ja sicherlich noch einmal hingehen oder anrufen, nur der Arzt darf dir die Ergebnisse der Blutuntersuchung sagen. Dann erzähle es ihm .

Kommentar von respondera ,

danke  für den Stern, hoffe es geht dir besser!

Antwort
von Dickerchen123, 17

Hallole

Das wird sich sehr schnell wieder geben. Wenn es denn ein Nerv ist, wird der wohl nur gereizt und nicht durchtrennt sein. Sonst hättest du eher öfter Schmerzen. Warte noch ein bißchen ab. Wenn die Schmerzen zunehmen oder öfter kommen, gehe einfach mal zum Doc. Man kann beim Neurologen die Leitfähigkeit der Nervenbahnen testen.

Gute Besserung

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten