Frage von GenervterVater7, 15

Umzugskosten und Mietkaution bei Aufnahme von Arbeit in einem anderen Bundesland?

Meine Tochter beendet am 14.07.2016 ihre Ausbildung in Berlin, bereits am folgenden Tag soll sie in Schleswig Holstein einen Job in dem selben Unternehmen in dem sie ihre Ausbildung absolviert antreten. Ihre Ausbildungsvergütung wird zur Hälfte in unserer gemeinsamen Bedarfsgemeinschaft angerechnet. Mit dem restlichen Geld was ihr bleibt finanziert sie ihren Führerschein den sie für ihre Arbeitsaufnahme braucht! Heute haben wir einen ablehnenden Bescheid vom zuständigen Jobcenter bezüglich der Umzugskosten und der nötigen Mietkaution für die neue Wohnung in Schleswig Holstein bekommen. Die Begründung lautet: Meine Tochter hat hier keinen Anspruch auf Leistungen nach dem SBG II. Vielleicht hat ja hier jemand einen brauchbaren Tipp, bevor ich am morgigen Tag dort einlaufe und Möbelrücken veranstalte. Nachtrag wenn meine Tochter den Job nicht wie vom Arbeitgeber vorgesehen am 15.07.2016 dort antritt, verliert sie nicht nur ihre Anrechte auf eine ergänzende Betriebsrente, sondern es wird ihr eine weitere Beschäftigung in diesen Unternehmen für immer untersagt! Verständlicher Weise liegen nicht nur bei ihr dadurch die Nerven blank. Vielen Dank für jeden Tipp vorab.

Antwort
von Schrauber1970, 2

Eine direkte Antwort kann ich Dir nicht geben, aber es gibt Vereine, die beim Umgang mit dem Jobcenter helfen. Vielleicht können die Dir die nötigen Tipps geben. Alles Gute für Deine Tochter!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten