Frage von Rolldiiq, 18

Umzug zu Arbeitslosen bekannten, welche Möglichkeiten bestehen?

Hallo,

Zu mir ich bin 18 Jahre alt und arbeite momentan auf Teilzeitbasis als Bürokaufmann. Da ich es Zuhause aus verschiedenen Gründen nicht mehr aushalte, würde ich gerne zu einem Freund ziehen. Dieser bezieht Hartz 4. Meine Frage ist nun: Kann ich dort so einfach einziehen, da es momentan eine Notsitutaion ist würde ich mich dann aufjedenfall die Tage noch ummelden. Wie sieht es mit der Miete aus ? Das ich etwas zahlen muss ist mir schon klar, bloß wie viel circa? Und sollte ich dann meinen Job verlieren, kann man dann von mir verlangen das ich zurück ziehe? Zu der Wg:

  1. Person Arbeitslos
  2. Person FSJ im Krankenhaus 360 .-
  3. Ich, ca 1000 Euro Einkommen

Danke für die antworten im voraus!

Antwort
von isomatte, 4

Erst mal müsste der Freund das mit dem Vermieter abklären,dann könntest du einziehen und er muss das dem Jobcenter mitteilen !

Wenn es nur ein Freund ist,ihr also keine Beziehung führt würdet ihr eine WG - bilden,dann sollte aber auch jeder ein eigenes Zimmer haben.

Dann würde der Freund nur noch 50 % der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) bekommen und du muss ihm die anderen 50 % zahlen.

Zurück müsstest du nach einer evtl. Arbeitslosigkeit nicht,dann steht dir auch ALG - 2 zu,sofern dann irgendwann nicht mal wieder die Eltern Unterhaltspflichtig werden würden,wenn du z.B. noch keine 25 bist / keine abgeschlossen Ausbildung / Studium hättest und als Ausbildung suchend gemeldet sein würdest.

Hast du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung / Studium oder bist schon 25 dann sind die Eltern eh raus,dann stünde dir derzeit als Single ein Regelsatz von 404 € zu und dann dein Kopfanteil der KDU - also die 50 % der Warmmiete.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten