Frage von ErnaMischke, 62

Umzug von einem Pflegeheim ins andere, wieviel darf an Kosten noch berechnet werden Und darf das alte Pflegeheim schon den Platz wieder vermieten?

Hallo meine Lieben,

Folgender Fall: Meine Großeltern wollten von einem Pflegeheim (A) in ein anderes Pflegeheim was ihnen besser gefallen hat und Preisgünstiger war als das andere, umziehen. Nun besteht bei Pflegeheim A allerdings eine 4. Wöchige kündigungsfrist. Nun wollte ich gerne wissen, ob das Pflegeheim A, obwohl meine Großeltern nicht mehr darin wohnen. Trotzdem für diesen Monat aber zahlen müssen, die volle Leistung bezahlen müssen (meiner Meinung ja nicht, weil wenn keiner da ist, kann ja auch nur das Zimmer bezahlt werden??) Und ob das Pflegeheim A, da das Zimmer ja schon leer steht, bereits jetzt wieder vermietet werden kann? (wäre in meinen Augen die doppelte Abkassierung?)

Vielen Dank für eure Antworten

Euch einen schönen Tag

Antwort
von emily2001, 44

Hallo,

ihr müßt den Vertrag nochmals gründlich durchlesen...

Warum habt ihr denn keine Vereinbarung diesbezüglich schriftlich getroffen?

Emmy

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 44

Leider ist Deine Erklärung sehr umständlich zu lesen.

Letztendlich wurde ja in dem Moment, als Deine Großeltern in dieses Heim eingezogen sind, ein Vertrag (ähnlich einem Mietvertrag) abgeschlossen. In diesem Vertrag wird klar und deutlich geschrieben stehen, wie lange die Kündigungsfrist ist und ob man für einen angefangenen Monat noch die vollen Leistungen zahlen muss. Das kann durchaus von Heim zu Heim unterschiedlich sein, deshalb bringt es absolut nichts, wenn wir Dir hier irgendetwas schreiben.

Fakt ist das, was im Vertag steht!!!

Ich hoffe, dass sich Deine Großeltern im neuen Heim jetzt wohler fühlen.

Alles Gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community