Frage von qwertz1988, 54

Umzug von Deutschland nach Österreich - was beachten?

Ich möchte in naher Zukunft von Deutschland nach Österreich ziehen. Was gibt es da für mich alles zu beachten? Versicherung, Krankenkasse, Sparkasse, Ausweis, Arbeitserlaubnis?

Um eine Wohnung müsste ich mich nicht kümmern, da ich zu meinem Partner ziehen werde.

Antwort
von Herb3472, 31

Du musst Deinen Wohnsitz beim Melde- oder Gemeindeamt melden. Wenn das Dein neuer Hauptwohnsitz wird, musst Du Dich an Deinem alten Wohnsitz abmelden, ansonsten kannst Du den neuen Wohnsitz als Zweitwohnsitz anmelden.

Wenn Du deutsche oder EU-Bürgerin bist, benötigst Du keine Arbeitserlaubnis.

Zweckmäßig ist es, bei der Post in Deutschland einen Nachsendeantrag an Deine neue Wohnadresse zu stellen.

Wenn Du Arbeit suchst, ist es sinnvoll, wenn Du Dich beim Arbeitsmarktservice AMS als arbeitssuchend meldest.

Ansonsten gibt es meines Wissens nichts Wichtiges zu beachten.

Kommentar von dancefloor55 ,


u musst Deinen Wohnsitz beim Melde- oder Gemeindeamt melden. Wenn das
Dein neuer Hauptwohnsitz wird, musst Du Dich an Deinem alten Wohnsitz
abmelden, ansonsten kannst Du den neuen Wohnsitz als Zweitwohnsitz
anmelden.

Das stimmt nicht ganz. Es ist nicht möglich in D einen Hauptwohnsitz und in AT einen Nebenwohnsitz (oder umgekehrt) zu haben. Du hast in dem Fall einfach dann 2 Hauptwohnsitze

Antwort
von dancefloor55, 25

Vor 3 Jahren ist mein Mann von D nach A gezogen - falls du also Detailfragen hast kannst du mir gerne eine Nachricht schicken.

Versicherung
Gibt nicht viel Unterschied zu DE. Autoversicherung ist genauso Pflicht - nur im Gegensatz zu DE ist bei der Versicherung die KFZ Steuer schon inklduiert. Wie viel Versicherung man zahlt hängt, wie in D auch, von deiner Einstufung ab. Der Hacken: wir haben ein anderes System als in D. Neulinge starten mit Stufe 9, doppel 0 ist das niedrigste. Schau das du von D irgendwelche Beweise über deine Einstufung mitbringst. Ob sie das akzeptieren hängt vom Vertreter ab - also einfach ein paar Angebote geben lassen.

Krankenkasse,
Ist leichter als in DE - je nach Beruf hast du automatisch eine bestimmte. Du kannst sie dir gar nicht aussuchen.

Sparkasse,
Nimm dir die, die dir gefällt. Du kannst dein Geld bei jedem Bankomat kostenlos jederzeit abheben.

Ausweis
Personalausweis(Reisepass gibt es über Generalkonsulat oder Botschaft. Beim Personalausweis wird kein Wohnsitz drinnen stehen (wohnsitz in AT dürfen die nicht eintragen ;-)
Führerschein gilt in At natürlich genauso

Arbeitserlaubnis?
Du bist EU Bürger - dank EU brauchst du keine. Du brauchst aber eine Daueraufenthaltsgenehmigung. Wenn du einen Job hast bekommst aber ohne Probleme einen. Ansonsten musst du Nachweisen dass du z.b. eine Ausbildung machst oder dein Lebenspartner dich finanziert.

Antwort
von he1lan2, 34

Das kommt auf die Umstände an:-)

Versicherung: Welche?

Krankenkasse: Wohnort egal, Arbeitsplatz zählt

Konto kannst du behalten, seit IBAN

Ausweis: hast du ja hoffentlich? :-) reicht erstmal

Arbeitserlaubnis braucht du keine (nehme an du bist dt. Staatsbürger?) - EU-Freizügigkeit, ein Grundrecht

Unter https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public findest du fast alle wichtigen rechtl. Dinge. Besonders zu empfehlen:
https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/k507/Seite.5070000.html

Kommentar von dancefloor55 ,

Konto kannst du behalten, seit IBAN

das schon - aber zahlt man da nicht immer noch eine Abhebegebühr da man ja im Ausland Geld abhebt?

Kommentar von he1lan2 ,

Die Gebühr darf nicht höher sein als im Inland. Aber bei Barabhebungen hast du Recht, solltest dir bei einer österr. Bank ein Konto besorgen, denn in Österreich gibt es nur eine Firma für die Bankautomaten und die Abhebung ist bei allen kostenlos (von österr. Konto).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten