Frage von gini3367 23.11.2013

Umzug-schufaauskunft bei privat-insolvens

  • Antwort von Weller500 23.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Eine Insolvenz wird generell in der Schufa eingetragen um so weitere Möglchkeiten das jemand Kredite oder Ähnliches sich beschaffen kann zu verhindern. Erst nach der Wohlverhaltensphase (3 Jahre danach) kann der eintrag aus der Schufa genommen werden. Wenn dein Mann Insolvent ist so muss er nach der Pfändungstabelle einen entsprechenden Betrag an den Insolvenzverwalter abtreten. wie hoch der Betrag ist kann man in einer Liste entnehmen.

    http://www.schuldnerhilfe-direkt.de/die-neue-pfaendungstabelle-ab-01-07-2013/

    Und wenn der Vermieter eine Schufa Auskunft will ,dann sollte man Ihm diese Information auch geben. Schließlich dient es nur seinem eingene Schutz. Kein Vermieter will Zahlungsunfähige Mieter haben ,das gibt nur Stress. Andere Alternative wäre wenn man einen Mietvertrag erstellt wo du ( Sie) als alleiniger Mieter auftrittst und dein Mann Unterschreibt nur an zweiter Stelle .Dazu (wegen der Mietkaution) einen Bankscheque Austellen lassen von der Hausbank. So weiß der Vermieter das eine gewisse Sicherheit vorhanden ist. Jedenfalls hab ich meine alte Wohnung ( Eigentümer bin ich davon) auch nur jemanden Vermietet der mir eine Bankbürgschaft z.B. über Scheck der Bank für die Mietkaution gegeben hat und auch Nachweisen konnte das er eine Feste Arbeitstelle hatte mit Festen Einkommen.

  • Antwort von Klas1900 23.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn ihr der Auskunft zustimmt, wird der Vermieter von der Privatinsolvenz erfahren.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!