Frage von Bunny777, 14

Umzug ohne Genehmigung des Jobcenters?

Hallo Zusammen! nachdem mein ExMann aus dem gemeinsam angemieteten Haus ausgezogen ist beziehe ich mit meinen drei Kindern Hartz4. Das 2 Familienhaus konnte ich gerade eben noch so halten. Im dachgeschoss wohnt meine Schwester, sie gehört jedoch nicht zu meiner Bedarfsgemeinschaft. Nun will sie ausziehen. Da ihre Wohnung jedoch nicht wieder an jemand anderen vermietet werden kann weil die mittlere Etage "Offen" ist fehlt natürlich ihre anteilige Miete. Jetzt habe ich eine Wohnung für mich und die Kinder im Nachbarort gefunden, die ist leider weder von der Größe angemessen und sie ist auch knapp 40 €uro teurer als sie vom Jobcenter aus sein dürfte. Sie ist aber wesentlich günstiger und kleine asmeine jetzige Wohnung, aber halt eben immernoch nicht angemessen. Aber das war der einzige Vermieter, der mich nicht sofort abgelehnt hat aufrgrund Hartz4 und leider negativer Schufa. Ich will die Wohnung unbedingt haben, die Kinder können weiter ihre alte Schulen besuchen und ihr soziales Umfeld (Sportverein, Musikschule etc.) können auch weiter wahrgenommen werden. Da der Monat ja fast rum ist, und ich einen teuren Kündigungsmonat verlieren könnte möchte ich morgen früh in die Notfallsprechstunde der ARGE und mich absichern. Habt ihr im Vorfeld noch einige Tipps für mich wie ich mich verhalten soll etc? Ich habe auch schon seit 2 tagen hier rumgelesen, aber mal steht da dass ich mit einer 3-monatigen Sanktion rechnen muss....woanders steht nur, dass ich keine Kaution bekomme und den Umzug selbst finanzieren muss...was stimmt denn nun wirklich?

Gestresste Grüße, Daniela

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von auchmama, 8

Ich an Deiner Stelle würde zum Job-Center gehen und die Fakten auf den Tisch legen. Eine Antwort wirst Du sicher bekommen und die kann auch ganz anders ausfallen, als das was Du bisher gelesen hast!

Erkläre der Dame oder dem Herrn auch, dass der Winter vor der Tür steht und die Wohnung, die Deine Schwester ja nun verlässt, im Winter auch mit beheizt werden muss, was die Kosten ja auch in die Höhe treiben würde! Dies nur als zusätzliches Argument....

Ich wünsche Dir einen verständnisvollen Sachbearbeiter und alles Gute für Euch ;-)

Kommentar von Bunny777 ,

Dankeschön!

Vor etwa einem Jahr wurde ich auch vom Jobcenter dazu aufgefordert eine günstigere Wohnung zu suchen. Die Mietdifferenz ist zwar gut tragbar, aber eben (wie du schon sagst) sind die Heizkosten extrem hoch...Alles in Allem verringere ich ja die Kosten und die Größe, aber eben leider knapp am Maximum vorbei   xD

Aber für sowas ist doch auch die Notfall sprechstunde da, oder?

Nicht dass die mich vor die Tür setzen weil es in ihren Augen gar kein Notfall ist?!

Kommentar von auchmama ,

Für Dich ist es aber ein Notfall!!! Es geht ja auch um die entsprechende Kündigungsfrist und morgen ist nun mal der 31. - dafür kannst Du doch nix!

Mach Dich doch bitte nicht im Vorfeld schon verrückt! Ich kenne viele Geschichten, die rund ums Jobcenter gewoben werden - viele stimmen tatsächlich und bei anderen Geschichten, sind leider auch oft Menschen dabei, die den Service der Grundversorgung ausnutzen wollen. Eine Mutter, mit 3 Kindern, zähle ich da aber ganz sicher nicht dazu!

Denk bitte immer daran, dass Dir dort auch dort Menschen gegenüber sitzen, die durchaus auch 1+1 zusammen zählen können! Vermittele diesem Menschen Deine aufrichtigen Bedenken und auch das Wohlergehen Deiner Kids. Du weißt doch, wie man in den Wald rein ruft, so schallt es oft zurück.

Nochmals alles Gute und sag mal wie es ausgegangen ist - bin gespannt und drücke Dir alle Daumen ;-)

Kommentar von Bunny777 ,

soo lieb wie du schreibst, ganz lieben Dank....

ich hoffe dass es gut ausgeht und ich mich nur umsonst verückt gemacht habe...

ich berichte morgen wie es gelaufen ist

:))

Kommentar von auchmama ,

Na einer muss Dir doch Mut machen ;-)

Wird schon! Bin gespannt....

Kommentar von Bunny777 ,

Hallo :))

also dem Umzug wurde nicht zugestimmt weil die Buttokaltmiete 30,75 €uro über dem maximalen Wert liegt.

Aber ich kann natürlich umziehen. Aber ohne Kaution und Umzugskostenerstattung vom Jobcenter.

Guuuuuuute Neuigkeiten :)))

Kommentar von auchmama ,

Na dann hat sich ja das Daumendrücken doch etwas gelohnt!

Freut mich für Dich und einen reibungslosen Umzug wünsche ich Euch und alles Gute noch dazu ;-)

Danke fürs Sternchen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten