Frage von Kleeblatt30, 42

Umzug gegen willen des vaters?

Hallo, ich möchte gerne im Juli 2017 mit meinen Kindern von Köln nach Frankfurt ziehen. Der Kindsvater gibt mir dafür nicht die Zustimmung und nun muss ich vor Gericht gehen. Meine Kinder sind 9 und 3 und die große würde da mit der 5. Klasse neu starten. Die Kinder leben seid 3 Jahren bei mir und der Vater zahlt keinen Unterhalt und sieht die Kinder jedes 2. We und 2 mal im Monat noch Mittwochs. Ich möchte aus persönlichen Gründen und aus finanziellen Gründen dort hin ziehen. Wie hoch ist meine Chance auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht vor Gericht? Wir sind nicht verheiratet gewesen und er hat auch nur für den kleinen die Hälfte vom Sorgerecht weil er das der Tochter nie haben wollte....Warum auch immer. Jemand mit Erfahrung hier der das ganze durchgekommen hat?

Antwort
von MancheAntwort, 17

du kommst damit durch.... keine Sorge !

Kommentar von Kleeblatt30 ,

Danke für den Mut. Es ist echt unglaublich Nervenaufreibend wenn man Monatelang auf eine Klärung warten muss.

Kommentar von Kleeblatt30 ,

Jetzt will er dass die Kinder bei sich bleiben und hat das abr beantragt und das sorgerecht der großen ;(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten