Frage von BurkeUndCo, 19

Umstellung von analogem Telefon auf VoIP, Dauer der Unterbrechung?

Hat jemand diese Umstellung schon selbst erlebt? Wie lange war das Telefonm tot?

Oder klappt es tatsächlich, dass bis morgens das analoge Telefon noch funktioniert und abends, nach Einschalten des neuen Routers VoIP? Und das dann völlig ohne Probleme?

Eventuell Link auf Erfahrungssete angeben. Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Telekomhilft, Business Partner, 11

Hey BurkeUndCo,

es wird bei der Umstellung zu keiner erheblichen Unterbrechung kommen. Wenn eine einfache Umstellung im Verteiler reicht, dann wirst du es vielleicht auch gar nicht merken. In deiner Auftragsbestätigung zu dem Wechsel steht ja, ob ein Technikerbesuch erforderlich ist oder, dass bis spätestens 21 Uhr die Leitung umgestellt wird. Solltest du z. B. die Telefonie noch im Routermenü einrichten müssen, nimm gerne die DSL-Hilfe-App zur Hand. Diese kann ich dir wirklich sehr empfehlen. http://www.telekom.de/is-bin/INTERSHOP.static/WFS/EKI-TELEKOM-Site/EKI-TELEKOM/-...

Wie papilein schon erklärte, musst du das Telefon dann direkt am Router anschließen.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne helfend zur Seite.

Viele Grüße und einen entspannten Abend wünscht

Isabelle N. von Telekom hilft

Kommentar von BurkeUndCo ,

Gilt diese Aussage auch unter folgenden Randbedingungen?

A) gleichzeitiger Wechsel des Telefon-Providers. Also weg von Telekom zur Konkurrenz?

B) Gleichzeitiger Wechesl von DSL 16000 auf DSL 50000?
Also Austausch des Router-Modems durch neueres Gerät.
Die Telefone hängen auch schon jetzt - beim analogen Telefonanschluss - nicht direkt am Telefonanschluss, der von Telekom im Haus montiert ist, sondern nach einem Telefon&DSL-Adapterkabel das an einer Fritzbox endet,  an dieser Fritzbox.

Kommentar von Telekomhilft ,

Das kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Aber ich gehe auch hier davon aus, dass es bei einem Provider- und auch Leitungswechsel zu keiner erheblichen Unterbrechnung kommen wird.

Viele Grüße

Isabelle N. von Telekom hilft

Kommentar von BurkeUndCo ,

Danke, das klingt vielversprechend.

Insbesondere da es sich weiterhin um die gleichen physikalischen Leitungen handelt, und nur an einer Stelle (bei dem Verteiler der Telekom) die Umschaltung von Analog-Telefon-Signal auf Digital-Signal erfolgen muss.

Antwort
von papilein, 13

Hallo,

es kommt darauf an, in wie weit du alles selber einrichten kannst. Normalerweise ist es nur ein par Minuten, bis der neue Router steht und alles eingerichtet ist. Das analoge Endgerät wird dann hinten in den Router gesteckt und sollte bei der richtigen Einstellung im Router auch funktionieren. Bei mir hat die Umstellung ca 30 Minuten in Anspruch genommen.

Gruß Papilein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten