Frage von micha227,

Umschulung zur Erzieherin möglich?

Hallo ...

kurze Frage, die mich beschäftigt.....

bin momentan als Kleinunternehmerin selbständig. Das Geld reicht aber vorn und hinten nicht aus....

Ich würde gern einen ganz neuen Beruf erlernen..und zwar den der Erzieherin......

Hab ne Ausbildung beim Anwalt gemacht, war dann aber über 10 Jahre raus aus dem Job...hab zig Weiterbildungen (selbst finanziert!!) im Bürobereich gemacht, aber das hat alles rein gar nix gebracht und vor lauter Verzweiflung hab ich mich dann mit Kosmetik kleinunternehmerisch selbständig gemacht.....aber wie gesagt..ich hab einfach nie Möglichkeiten, mal Geld zurückzulegen und es kommt einfach viel zu wenig Geld rein.....ohne Unterstützung durch Familie käme ich vorn und hinten nicht klar..und das nervt einfach nur noch......

Ich würde aber gern weiterhin mit Menschen arbeiten und da wäre der Job der Erzieherin für mich eigentlich ideal.....

Kann mir jemand darüber Auskunft geben, ob ich die Möglichkeit einer Umschulung habe? Habe noch nicht bei der Arbeitsagentur angerufen, da ich den Umgangston und die Freundlichkeit sowie Geduld bei Fragenbeantwortung nicht so klasse finde. Daher frage ich hier einmal nach, ob da schon jemand Erfahrung gemacht hat...es werden ja die nächsten Jahre Erzieherinnen gesucht ohne Ende....hätte ich da ne Chance auf Umschulung oder muss ich mich erst arbeitslos melden?????????

Danke im voraus für Eure Antworten......

Liebe Grüße

Antwort von Frank5607,

Die entscheidende Frage ist, ob Du beim AA überhaupt noch gemeldet bist und einen Leistungsanspruch hast. Wenn ja, dann ist ein Gespräch mit den Leuten unumgänglich. Wenn nein, dann bleibt Dir nur, diese Umschulung bzw. Ausbildung privat zu finanzieren. Ich weiß nicht, wo Du wohnst. Das hat Bedeutung, da der Betreuungsektor stark im Umbruch ist (jüngste Beschlüsse zur Kinderbetreuung). Wenn der Bedarf an Betreuern groß genug ist, kannst Du vielleicht einen privaten oder kirchlichen Träger einer Kita finden, der Leute sucht und eine Aus- oder Weiterbildung anbietet und finanziert. Bei kommunalen Trägern sehe ich keine Chance.

Antwort von haeschen1969,

ich lerne selber erzieherin bei uns hier in bawü ist das eine schulische ausbildung wo die die ersten 3 jahre auch nichts verdienst ausser du bekommt auf freiwilliger basis ein taschengeld erst im anerkennungsjahr verdient man geld.....ich mache es jetzt schon das zweite jahr nächstes jahr prüfung und fachabi...ich denke schon das du das machen kannst bei uns hat auch eine ,eine umschulung gemacht nach geburt des kindes aber erzieherin ist schulische ausbildung höchstes du bekommts dann geld vom arbeitsamt wegen der umschulung aber das weiß ich nicht....viel glück...lg

Antwort von kluetje,

Es sollen vorwiegend Langzeitarbeitslose in diesem Bereich gefördert werden.

Aber fragen kostet ja nix ....

Wenn deine Einnahmen nicht zum Lebensunterhalt reichen, kannst du auch als Selbstständige aufstockend Hartz4 beantragen ...

Antwort von Assassine1,

Du kannst dich immer und für fast alles umschulen lassen. Ob es intern der arbeit geber macht oder auch die Agentur für Arbeit,die wege sind meist immer die selben,ausser das du beim weg der agentur dir das geld sparst. Beste Grüsse.

Kommentar von micha227,

ich würd es gern über das Arbeitsamt laufen lassen.....geht eigenlich auch nicht anders...da ich ja momentan selbständig bin............

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten