Umschulung zum Zivilpiloten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Ich zitiere mal aus eine Deiner Fragen (eine vom 03.08.2016): "ich bin 15 Jahre alt und sowohl österreichischer als auch iranischer Staatsbürger..." 

2. Man kann nur einem Herren dienen, entweder der österreichischen oder irakischen (gibt's die noch?) Luftwaffe. Ich nehme an, Du meinst AT (wegen "Bundesheer"). 

3. Mit 16 fängst Du höchstens eine Lehre beim Burgerbrater an, aber die schnellen Flugzeuge, schnellen Autos und schnellen Frauen müssen sich noch gedulden. 

4. Ja, Du kannst Deine Lizenz umschreiben lassen, wobei die Umschreibung einer Kampfpilotenlizenz nicht so einfach ist, wie sich viele jugendlichen Himmelsstürmer das vorstellen. 

Kampfjetpiloten sind zwar Teamarbeiter, schnell denkend, mehrfachbelastungsfähig und entscheidungsfreudig, gehen aber hohe Risiken ein, eine Sache, die in der Zivilluftfahrt eher hinderlich ist. 

5. Entscheidend für die Umschreibung ist der Artikel 10 der EU-Verordnung 1178/2011 über die Ausbildung des fliegenden Personals, welcher die Umschreibung militärischer in zivile Lizenzen regelt. 

Wichtig ist ein sog. MCC-Seminar, denn das bekommen Fighterpilots nicht. Auch doppelsitzige Kampfflugzeuge mit einem Piloten und WSO sind keine MPA (Multi-Pilot-Airplanes) im Sinne der EU-VO. 

Du musst also MCC (Multicrew Coordination Concept - Zusammenarbeit der Crew) nachweisen, dazu einige Hundert Stunden auf einem MPA, sowie bestandene Tests in Luftrecht und menschlichem Leistungsvermögen. 

6. Was in 10 Jahren sein wird, weiß heute niemand. Vielleicht gibt es die Regelung dann gar nicht mehr. 

7. Beispiel LH: Du kannst nicht "einfach als RE rein", sondern musst die Vorgaben erfüllen: 

a) Eine zivile Lizenz, nicht älter als zwei Jahre 

b) Mindestens 600 Stunden Flugerfahrung, davon mind. 300 Stunden auf MPA, also Flugzeugen, die mit zwei Piloten geflogen werden MÜSSEN. 

c) DLR-Eignungstest 

d) LH-Assessment 

e) Simulatorscreening zum Testen Deiner schon vorhandenen Fähigkeiten 

f) Klasse 1-Medical 

Also mal eben anklopfen und reinmaschieren ist nicht drin, bei LH genauso wenig wie bei anderen Airlines, denn die haben vergleichbare Verfahren. 

Aber mit 15 darf man ja noch träumen. Und Du musst erst einmal die Auswahl zum Militärpiloten schaffen; das packen in Deutschland gerade mal zwischen einem und drei Prozent der Bewerber - und da werden die Ösis nicht viel besser sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MC1170
06.09.2016, 16:46

ich bin mittlwerweile 16 und mit 17 darf man anfangen ;)

0

Glaube nicht, das man mit 16 Jahren zum Kampfpiloten ausgebildet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WDHWDH
06.09.2016, 15:40

Musterung zum BH ist im 18ten Lebensjahr-noch was für die Leute hier zum erzählen?

0

Du musst soweit ich weiß schon eine Art "Ausbildung" durchlaufen, da du als Kampfpilot nicht berechtigt bist, zivile Maschinen mit 500 Passagieren zu fliegen. Aber du hast ja schon einen Flugschein (dann) und das eigentliche Fliegen musst du nur im Schnelldurchlauf machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung