Umschulung von Gärtnerin zur Verwaltungsangestellten im eigenen Betrieb?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich möchte nun wissen: Müssen wir einen Umschulungsplatz bieten und hat sie Anspruch auf anschließende Übernahme, da sie jetzt ein unbefristetes Arbeitsverhältnis hat.

Das kommt darauf an ob man den Mitarbeiter woanders einsetzen kann, bzw. eine Stelle auch besetzt werden kann.

Gesetzlich zwingen kann man Den Arbeitgeber nicht.

Dann muss auch erst mal der Kostenträger entscheiden in welchem Berufszweig er eine Umschulung bewilligt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Einen Umschulungsplatz müst ihr ihr nicht geben aber es häte Vorteile zb einen Kostenlose Arbeitskraft zb als Lehrling  oder sie wird so bezahlt 18 Monate Geld aus dem 1 Lehrjare 6 Monate aus dem Letzten. Würde sie zb Hartz 4 bekommen Dan kann sie nur 400€ Ausbildungsvergütung bekommen auch kann es andere Finanznziele  Vorteile Haben Früher war das mal besser Konditionen bei der Bank zb. Für Kredite.Selbst wen ihr umschult ist es eurer Sache ob diese Person Übernommen wird genau wie bei jedem anderen Azubi./Angestellten. Auch würde sie zb vom Amt Versichtert werden..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Umschulung in diesem Fall ist nach Absprache mit der Arbeitsagentur durchaus möglich. Allerdings gibt es keine Garantie für eine Übernahme, da das bisherige Arbeitsverhältnis beendet wird, weil sie den Beruf ja nicht mehr ausüben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?