Frage von TobiKock, 24

Umschulung in den Sozialen bereich?

Hallo, wie die Frage schon sagt interessiere ich mich für eine Umschulung in den Sozialen bereich und bin da etwas unsicher, erstmal zu meiner Person ich bin 20 Jahre alt habe ein Realschulabschluss jedoch ohne Qualifikation anschließend habe ich eine Berufsausbildung gemacht zum Industriemechaniker diese mit Erfolg und Qualifikation abgeschlossen, ich merke jedoch das diese Ausbildung für mich die falsche Entscheidung war wenn ich dran denke die nächsten ca. 50 Jahre in dem Beruf zu arbeiten wird mir Übel.

Ich Interessiere mich sehr für die Arbeit im Sozialen vor allem die Arbeit mit Jugendlichen macht mir sehr Spaß ich frage mich aber was ich machen muss und auf mich nehmen muss um in diesem Bereich arbeiten zu dürfen, vielleicht sind unter euch ja ein paar Leute denen es ähnlich geht die auch als Quereinsteiger ein kompletten Neustart begonnen habe und mir etwas darüber erzählen oder berichten können.

Vielen Danke schon mal im vor raus.

Tobi

Antwort
von Appelmus, 11

Nur weil deine abgeschlossene Ausbildung nichts für dich ist, bekommst du keine teure Umschulung finanziert. Du kannst eine neue Ausbildung beginnen. Für die Jugendarbeit wirst du allerdings eher ein Studium in  Richtung Soziale Arbeit absolvieren müssen.

Antwort
von BalisongOwner, 13

mach eine ausbildung als erzieher oder so etwas

bei uns macht es einen großen unterschied, auf welcher schule du warst

es gibt gute und schlechte und die AGs wissen, welche wie ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten