Frage von stef8888, 68

Umschulung bzw Weiterbildung, wer kann helfen?

Folgendes: Ich arbeite seit 6 Jahren im Einzelhandel. 3 Jahre Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel abgeschlossen mit: sehr gut, darauf wurde ich fest in meinem Ausbildungsbetrieb eingestellt. Ich wollte damals einfach nur eine Ausbildungsstelle und einen Job...gefallen hat mir der Beruf im Handel allerdings nicht wirklich...Hauptsache einen Job.... Meine Frage ist nun welche Möglichkeiten zur Umschulung bzw Weiterbildung habe ich in diesem Job? Eine komplett neue Ausbildung würde eher nicht in Frage kommen...

Meine erste Ausbildung habe ich als Kinderpflegerin abgeschlossen nur leider war dieser Beruf zu meiner Zeit nicht sehr gefragt bzw. "keine jungen Leute ohne Erfahrung" In diesen Job würde ich auch sehr gerne wieder einsteigen. Gibt es dort Möglichkeiten eine Schulung Fortbildung etc zu machen um mich auf den neusten und aktuellsten stand zu bringen? Die Prüfung habe ich 2008 abgelegt ist also schon etwas her...

Danke für eure Antworten =)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Joshua18, 37

Kinderpfleger sind heute wieder sehr gefragt ! Du kannst auch mal bei einem Träger (z.B. eine der Kirchen) oder auch bei der Arbeitsagentur anfragen, ob sie Dir nicht einen Kurs für den Wiedereinstieg finanzieren.

Wird es wohl mit Sicherheit geben, da viele Frauen z.B. nach einer Mutterschaft dann wieder gerne einsteigen wollen.

Kommentar von stef8888 ,

Das freut mich zu hören, dann werde ich das auf jeden Fall mal tun :) Vielen Dank =)

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 36

Hallo stef8888,

mit Deiner abgeschlossenen Ausbildung und 3 Jahren Berufserfahrung sehen wir mehrere Möglichkeiten für Dich:

  • Weiterbildung Handelsfachwirtin - wobei Du hier im Einzelhandel bleibst
  • Weiterbildung Wirtschaftsfachwirtin - Aufstiegsqualifizierung Betriebswirtschaft allgemein = geeignet für jede Branchen
  • Weiterbildung Fachwirtin Gesundheits- und Sozialwesen
  • Weiterbildung zur Erzieherin, aufbauen auf Deiner Ausbildung zur Kinderpflegerin

Du kannst diese Weiterbildung alle auch nebenberuflich in Abendschulen oder in Fernlehrgängen machen und / oder mit dem neuen Meister- bzw. Aufstiegs-BAföG finanzieren.

Anbieter zur Weiterbildung Fachwirtin (alle Branchen) kannst Du bei uns hier nach Kosten, nähe zum Wohnort, Abendschulen, Starttermine etc. kostenlos vergleichen:

https://www.fortbildung24.com/fachwirt-betriebswirt-ausbildung-ihk-hwk/suchergeb...

Auffrischungs- und Spezialkurse für Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen findest Du von zahlreichen Anbietern (ebenfalls im Vergleich) hier:

https://www.fortbildung24.com/weiterbildung-erzieher/suchergebnisse.html

Die Finanzierung einer Umschulung wirst Du leider nicht bekommen, da Du einen festen und zukunftssicheren Job gelernt hast. Somit raten wir zu einer so genannten Aufstiegsfortbildung mit Finanzierung durch das Meister-BAföG.

Viel Erfolg und alles Gute

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von robi187, 27

umschulung wird schwer sein bei 2 grund berufe? außer du findest eine löung die dir ein unterhalt sichert? sonst immer das amt fragen?

aber viele sagten ja die weiterbildung zu betriebwird >650h würde dann zum sognannten meister abi führen dann kannst bwl studieren?

heute gibt es teilzeitschulen für erzieher? und wenn du gut bist kannst dann auch sozialarbiet studieren?

ein sehr schöner beruf ist der heilerzieungespleger hp

http://www.tennental.de/dorfgemeinschaft/ausbildung-mitarbeit/das-seminar.html

aber auch arbeitserzieher ist nicht schlech kann man auch im block machen mit staatlicher anerkennung

http://www.ksg-ev.eu/index.php?id=232

Antwort
von jamesbu, 38

oder den "Handelsfachwirt". Geht auch berufsbegleitend. Bei der VHS oder IHK einmal nachfragen ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community