Frage von Denno2015, 44

Umschulung aus psychischen Gründen pausieren/abbrechen?

Hallo Community :-)

Folgende Situation:
Mein Stiefbruder macht seit Sommer 2015 eine Umschulung zum Fachinformatiker, da er seinen alten Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben konnte. Diese Umschulung wird von der Arge finanziert.

Zu dieser Umschulung gehört ein Praktikum und ich habe ihn einen Platz bei mir in der Firma besorgen können. Dort soll er Montag anfangen.

Das Problem ist, dass er seit mehreren Jahren an Panikattacken und Angstzuständen leidet, welche aktuell wieder sehr ausgeprägt sind. Er befindet sich wieder in Psychotherapie wo er einmal pro Woche hingeht. Er macht sich Sorgen, dass er das Praktikum nicht packt. Sein Hausarzt möchte ihm ohne Rücksprache mit einem Psychiater, aber keine Medikamente verschreiben, einen Termin hat er erst im Januar.

Jetzt fragt sich, ob es möglich ist, dass er die Umschulung pausiert bis er seine Angstzustände wieder im Griff hat. Seine Noten sind alle nachweisbar durchweg gut. Vom Arzt und Psychotherapeuten gibt es auch Bescheinigungen und Nachweise, dass er regelmäßig zu seinen Sitzungen erscheint.

Dadurch, dass er sich sorgen macht er muss die Umschulung abbrechen und die Kosten selber tragen verschlechtert sich sein Gemütszustand noch mehr.

Hat jemand Ahnung wie in einer solchen Situation verfahren wird? Bevor er zum Amt und zum Umschulungsbetrieb geht und alle wild macht will er es erstmal mit dem Praktikum versuchen.

Beste Grüße

Antwort
von andie61, 41

Wärend einer Umschulung darf man nur eine gewisse Fehlzeit haben,wird die überschritten wird die Umschulung abgebrochen,auch wärend des Praktikums sollte es keine Fehlzeiten geben,es gibt dann einfach keine Zulassung zur abschliessenden Prüfung,darum wird auch dann die Umschulung abgebrochen,Pausieren ist da auch nicht vorgesehen.

Kommentar von Denno2015 ,

Das wissen wir alles. 10% dürfen an Fehlzeiten nicht überschritten werden. Das war ja nicht die Frage sondern, ob eine Pausierung möglich ist.

Kommentar von andie61 ,

Nein,das ist nicht möglich.

Antwort
von Colonia, 37

Hallo,

das sollte Dein Stiefbruder mit dem Psychotherapeuten besprechen. Grundsätzlich würde ich ihm eher dazu raten, mit der Umschulung zu pausieren. Vielleicht reicht auch eine kurzzeitige Krankschreibung. Dann passiert ihm mit Sicherheit nichts.

Angstzustände sind sehr unangenehm, aber nicht lebensbedrohlich. Je mehr Normalität er in seinem Leben hat, desto besser. Außerdem geben ihm seine guten Leistungen Selbstvertrauen.

Es lohnt sich eventuell, zwischendurch einmal beim Psychiater nachzufragen, ob vielleicht jemand einen Termin abgesagt hat. Das dürfte in der Erkältungszeit gelegentlich vorkommen. Dann könnte er das mit dem Medikament früher klären.

Alles Gute für Euch.

Kommentar von Denno2015 ,

Leider ist es extrem schwer einen Termin beim Psychiater zu bekommen. Sowohl ich als auch seine Freundin haben wirklich jeden hier im Umkreis abtelefoniert. Januar war das früheste und, wie du schon gesagt hast, gibt es eventuelle Absagen, da werden wir von zwei Praxen direkt angerufen.

Wir versuchen ihm soviel Normalität wie möglich zu geben, das ist oft aber garnicht so leicht, da er wieder anfängt sich einzuigeln...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community