Umsatz bei Selbstständigkeit in berlin mit Klamotten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dazu kommt noch Strom, Müllabfuhr, Versicherung für den Laden, Krankenversicherung usw.

Und Leben (Essen. Trinken, Wohnen, Miete, Strom usw. will man ja auch privat.)

Mann kann davon ausgehen, das bei einem Verkauften Artikel von 10€, der Einkauf bei ca. 5€ liegt. Also ca. 50% Gewinn.

Geht man davon aus das die Ladenkosten monatlich bei 2000€ liegen und der Privatbedarf bei ca. 1500€ liegt, dann ist man eben mal bei 3500€. Umsatzmässig müssten es dann mind. 7000€ Euro sein um die normalen Unkosten zu decken.

Man darf jetzt natürlich nicht den Wareneinkauf,  Kredite usw. vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Umsatz wird Deiner Freundin aber nicht viel bringen..Umsatz ist das, was auf dem Konto eingeht. Es ist aber nicht der "Gewinn".
Wenn Deine Freundin z.B ein Kleid für 20 Euro verkauft, dann bekommt sie zwar die 20 Euro (Umsatz) - Das setzt sie um...

Aber mit dem Betrag kann man nur arbeiten, wenn man dann auch noch den Gewinn daraus errechnet.

Man kann nicht sagen, wieviel sie einnehmen muss, damit das alles läuft. Weil die Gewinnmargen usw. bestimmt sie wohl selbst und am Ende weiß man nicht, was da rauskommt.

Nicht nur die Miete will unterhalten werden, auch eventuell Angestellte sowie auch laufende Kosten. Ich denke da auch an die Krankenversicherung usw.


lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sollte sich mal ihren monatlichen Bedarf ausrechnen, um zu erfahren, welchen Umsatz sie pro Tag erreichen müsste, um überleben zu können.

Wir wissen ja nicht, wie ihre Marge aussieht und welche Ausgaben sie hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage kann niemand hier beantworten. Das fängt ja schon damit an, wie viel Kndschaft zu erwarten ist.

Un das hängt u. a. auch ab von: Lage, Bekanntheit, Werbung, Sortiment usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?