Frage von skysi, 281

Droht mir ein Bußgeld, wenn ich die 2wöchige Ummeldefrist versäumt habe?

Hallo Community,

seit diesem Monat gilt nun wieder die Erforderlichkeit der Ummeldung nach Umzug innerhalb von 2 Wochen.

Ich bin vor ca. 1,5 Monaten in eine neue Wohnung gezogen, habe mich allerdings bisher noch nicht umgemeldet, wollte das erledigen, sobald mir Urlaub gewährt wird. Wenn ich jetzt zum Bürgeramt gehe und mich bis Mitte November, also innerhalb der neuen 2 Wochen Frist, ummelde, droht mir dann dennoch eine Bußstrafe, weil ich mich ja nicht innerhalb der ersten zwei Wochen nach meinem Einzug umgemeldet habe, auch wenn es das Gesetz damals so noch nicht gab?

Da ich in ca. 1-2 Monaten wieder umziehen werde (Wohnung bereits gekündigt) und mich dann nochmals ummelden müsste, frage ich mich, ob ich mich jetzt überhaupt nochmal ummelden sollte, falls ich dann Bußgeld oder sowas riskiere... :/ ?

Antwort
von anitari, 281

seit diesem Monat gilt nun wieder die Erforderlichkeit der Ummeldung nach Umzug innerhalb von 2 Wochen.

Die galt schon immer.

Was wieder gilt ist das man dazu eine Wohnungsgeberbestätigung braucht.

Die muß der Vermieter (Wohnungsgeber) ausstellen. Ohne ist eine Ummeldung nicht mehr möglich.

Kommentar von Karldiekleine ,

Bisher galt überwiegend eine Frist von 1 Woche. Das neue Meldegesetz hat die Frist nun gelockert. 

Antwort
von Imma1234, 269

Also in der Schweiz ist das so, dass sie dir das überhaupt nicht übel nehmen.. ich habe mich an meinem vorherigen wohnort abgemeldet (ca.3monate), aber mich an meinem neuen ort nochnicht angemeldet.

ich bekam einen Brief, dass ich das noch bitte nachholen soll ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community