Frage von coralinia, 17

Umlaute auf Homepage darstellen?

Ich habe mit Dreamweaver eine Homepage erstellt und bei der Voransicht hat alles gepasst. Online können aber jetzt die Umlaute nicht angezeigt werden, obwohl ich den Code UTF-8 verwendet habe. Was kann ich da jetzt tun?

Antwort
von EifX88, 8

Hi, bitte mach nicht den Fehler und versuche, deine Texte mit HTML-Zeichenmaskierungen (die Dinger mit dem &...; ) zu schreiben. Behebe den Fehler lieber da, wo er wirklich auftritt: Beim encoding.

Es reicht nicht aus, dass dein Text, den du schreibst, in UTF-8 kodiert ist. Du musst dem Browser noch mitteilen, dass du deinen Text in UTF-8 dargestellt haben möchtest und das geht so:

<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8"/>

Diese Zeile kommt oben in deinen <head> Bereich rein. Dann versteht der Browser auch, dass du in UTF-8 senden möchtest.

Antwort
von FaTech, 2

Du schreibst ein &
Dann den Buchstaben
Und zum Schluss die Abkürzung für Umlaut (uml)
Bei einem ä wäre das:
ä

PS. Nicht das Semikolon vergessen

Kommentar von FaTech ,

ups nimmt der nicht an du schreibst & a uml ; nur ohne leertaste

Antwort
von najadann, 12

guckst du:

http://designerzone.de/html-umlaute-und-sonderzeichen/

Antwort
von SergeantPinpack, 10

HTML-Entities verwenden, dazu sind sie da: https://en.wikipedia.org/wiki/List\_of\_XML\_and\_HTML\_character\_entity\_refer...

Kommentar von threadi ,

Genau dazu sollte man sie nicht verwenden. Solange der Zeichensatz überall eingehalten wird, muss man sich diese Mühe gar nicht machen.

Kommentar von SergeantPinpack ,

Das allerdings setzt voraus, dass der Fragesteller die Möglichkeit hat, alle erforderlichen Änderungen vorzunehmen. Also z.B. auch den Webserver so zu konfigurieren, dass er den richtigen Content-Type-Header ("Content-Type: text/html; charset=UTF-8") ausliefert. Ob der Fragesteller über diese Kontrolle verfügt, wissen wir nicht.

Zu sagen "halte einfach überall den Zeichensatz richtig ein" ist da u.U. nicht besonders hilfreich. HTML-Entities sind nicht schön und ggf. auch nicht notwendig, lösen das Problem aber auf jeden Fall.

Kommentar von EifX88 ,

Nope, weil meist ein einfaches

<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8"/>

im <head>-Bereich reicht. Moderne Browser präferieren bei HTML eher diese Angabe als die HTTP-Direktive, sofern der Content-Type "text/html" ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten