Frage von saltedcaramell, 91

Umkippen beim Tierarzt?

Hallo
Wir fahren gleich zum Tierarzt um zu ermitteln ob meine Katze nun einen Tumor im Bauch hat oder nicht da wir noch keine Röntgenbilder haben. Gestern konnte ich nicht mit da ich weg war aber heute komme ich auf jeden Fall. Nur ist es so wenn ich meine Katze schreien höre oder ich sehe wie er schmerzen hat ich immer umgekippt bin. Deswegen bin ich die letzten Behandlungen immer vor dem Raum geblieben und gewartet. Aber ich will unbedingt dabei sein da wir ihn wenn es ein Tumor ist vielleicht einschläfern lassen deswegen möchte ich dabei sein. Aber wie kann ich es verhindern umzukippen. Mir wird dann meist schwarz vor Augen und alles dreht sich. Kann man sowas vorbeugen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von XLeseratteX, 22

Ich finde es sehr gutmütig von Dir. Für Tiere ist es sehr wichtig, dass der Mensch der ihnen am wichtigsten ist, dabei ist.

Ich habe auch ein Praktikum beim Tierarzt gemacht. Kann sowas allerdings auch nur bedingt sehen. Bei der einen OP war ich auch mit dabei und bin umgekippt. Das geht auch vielen Tierärzten so, wenn sie das erste Mal sowas machen.

Du kannst fragen ob sie Dir einen Stuhl geben. Das wird sicher kein Problem sein. Ich bekam dann auch einen. Wenn Du sitzt, ist das wieder etwas anders.

Antwort
von Samika68, 47

Wenn Dir schon bei einer "normalen" Behandlung der Katze durch den Tierarzt schwummrig wird, solltest Du - auch wenn Du es Deiner Katze zuliebe gerne tun möchtest und es für die Katze sicher auch tröstend sein würde - nicht dabei sein, wenn die Katze vielleicht eingeschläfert werden muss.

Wenn Du so sensibel bist, könnte das traumatisch sein.

Bevor hier aber vom Schlimmsten augegangen wird, drücke ich für die Katze und Dich ganz fest die Daumen, dass die Untersuchung positive Ergebnisse liefert und die Katze wieder gesund wird!!

Alles Gute für die Fellnase und viel Glück!

Antwort
von KatzenEngel, 34

Oje...und dann möchtest Du sogar dabeisein, falls das Tier eingeschläfert werden soll? Ich meine, das ist verständlich, aber, wenn Du immer umgekippt bist, wenn Dein Kater geschrien hat, bezweifle ich sehr, dass das im Falle eines Einschläferns gut geht...

Also ich wüsste nicht, wie Du da vorbeugen kannst...

Alles Gute für Dich und für Deinen Kater....

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 27

Es heißt doch nicht unbedingt, wenn es ein Tumor ist, dass die Katze gleich eingeschläfert wird. Oder hat der Tierarzt das gesagt, das es so schlimm um sie steht?

Sollte es so sein (ich wünsche es dir nicht), dann setz dich hin, wenn du unbedingt dabei sein willst. Sag das vorher der Tierarzthelferin bei der Anmeldung, dass du, wenn es soweit sein sollte, gerne dabei sein möchtest, aber einen Stuhl brauchst, weil dir schnell schlecht wird.

Die haben da Verständnis dafür, keine Sorge. Das geht anderen Leuten nicht anders. Als wir unseren ersten Kater einschläfern lassen mussten, hat sich mein Mann beim Tierarzt übergeben... .

Alles Liebe für die Miez, und ich hoffe, dass sie noch mal mit heimgehen darf.

Kommentar von saltedcaramell ,

Ja wenn es einer ist muss er eingeschläfert werden da er schon ziemlich alt ist und der Tierarzt sagt dass er so die Narkose vielleicht nicht mal überleben würde

Kommentar von polarbaer64 ,

Wegen einem Röntgenbild braucht er keine Narkose. Und das Einschläfern müssen deine Eltern entscheiden. 

Wenn er so noch zurecht kommt, frisst und mit sich zufrieden erscheint, würde ich ihn nicht gleich einschläfern lassen, sondern erst, wenn es ihm offensichtlich schlechter geht. 

Di schreibst nichts über seinen Zustand. Geht es ihm tatsächlich so schlecht?

Kommentar von saltedcaramell ,

Mir ist klar dass man für ein Röntgenbild keine Narkose brauch. Wenn man den Tumor entfernen muss dann brauch man eine und die hätte er wahrscheinlich nicht überlebt. Er musste eingeschläfert werden da der Tumor schon gestreut hat. Er hat schon seit 2 Tagen nichts mehr gegessen und hätte auch nichts mehr gemacht. Er hatte große Schmerzen und wir haben ihn nun davon befreit.

Kommentar von polarbaer64 ,

Ohje..., mein aufrichtiges Beileid :o( . Dann war es für den armen Kerl wohl wirklich das Beste.

Alles Gute für dich!

https://www.youtube.com/watch?v=1wGwSXZwxL0

Antwort
von muschmuschiii, 23

Frage im Behandlungszimmer nach einem Stuhl, setz dich hin und zwinge dich, ruhig und tief zu atmen. Das sollte verhindern, dass du umkippst.

Ich drücke dir und deinem Katzentier die Daumen, dass alles nur falscher Alarm ist!

Antwort
von NickYan, 29

Hey ich bin jetzt kein Spezialist aber ich kenne dein Problem und ich versuch es immer ihn/sie zu beruhigen.Irgendwie beruhige ich mich mit wenn ich ihn/sie mitberuhige.Wenn du es nicht darfst dann setzt dich besser hin und lass dich vlt. ablenken also rede mit deiner Mama/Papa/Freund/etc. damit du dich nicht ganz darauf konzentrierst.

:!:NickYan:!:

Antwort
von Nightlover70, 37

Setzt Dich hin. Sag dem Tierarzt das Du in solch einer Situation Probleme mit dem Kreislauf bekommst.

Antwort
von wasserglas77, 21

Hey 

Tut Mir leid wegen deiner KatzE sollte sie einen Tumor haben.

Wenn die ärzte es feststellen das sie einen Tumor hat wird sie eh nicht sofort und auf der Stelle eingeschläfert.  Du kannst ja qährend der untersuchung vor der Tür warten und erst reinkommen  wenn eingeschläfert Ergebnisse gibt. 

Vielleicht hilft es dir davor einen BeruhigungsTee zu trinken.

Lenk dich ab und sei für deine Katze da :) wünsche dir viel Glück! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten