Frage von kwon56, 40

Umgangssprache oder Deutsch?

In einem Lehrbuch steht "Was machst du morgen?" Richtig heißt es: "Was wirst du morgen machen?"Wird im Lehrbuch für Asylbewerber die Umgangssprache gelehrt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hardware02, 39

Die Umgangssprache ist korrekt! Alles andere klingt einfach seltsam. Es gibt nun mal einen Unterschied zwischen mündlicher und schriftlicher Sprache. 

Kommentar von kwon56 ,

Das stimmt.

Antwort
von Diodeicieli, 40

Was ist an "Was machst du morgen?" falsch oder umgangssprachlich? Die Verwendung des Präsens ist hier genauso richtig wie das Futur.

Kommentar von kwon56 ,

Das kenne ich so nicht. Meine Schulbildung endet vor über vierzig Jahren.

Kommentar von earnest ,

Man lernt nie aus ...

Kommentar von Minilexikon ,

Umgangssprachlich ist es. Und damit nicht völlig gleichzusetzen mit Futur, aber dennoch legitim.

Kommentar von kwon56 ,

So sehe ich das auch. Danke.

Antwort
von Clarissant, 24

Der Titel deiner Frage ist sehr merkwürdig. Seit wann ist "Umgangssprache" denn kein Deutsch? 

Das Präsens für di Zukunft zu gebrauchen, ist vollkommen in Ordnung und in der gesprochenen Sprache auch nicht außergewöhnlich. 

Wird im Lehrbuch für Asylbewerber die Umgangssprache gelehrt?

Was sollen die für den Anfang denn sonst lernen? Erst mal geht es darum, dass sie sich möglichst schnell verständigen können. 

Kommentar von earnest ,

Die Frage hat für mich ein Geschmäckle ...

Antwort
von HerbertHermine, 37

Du hast recht. Allerdings ist es nicht ganz falsch. Im Alltag benutzen wir in der Regel einfach nur das Präsens. Auch dann, wenn wir etwas über die Zukunft sagen wollen, z.B: „Nächstes Jahr lerne ich Deutsch“. Dieser Satz ist völlig in Ordnung. Futur 1 benutzt man häufig, um Vermutungen oder Hoffnungen auszudrücken.

VG

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache, 40

Das Präsens mit Futurbedeutung ist völlig in Ordnung. Du regst dich hier völlig unnötig auf.

Und natürlich ist Umgangssprache für Asylbewerber wichtig. 

Hättest du vielleicht lieber: "Was haben Euro Hochwohlgeboren für künftige Intentionen?" 

Kommentar von kwon56 ,

Ich stellte eine Frage und regte mich nicht auf. Auf deine Kommentare kann ich verzichten.

Kommentar von earnest ,

Dein Tonfall und deine "Ungleichsetzung" von "Was machst du morgen?" und "Deutsch" ließen mich ein gewisses Empörungspotential deinerseits vermuten.

Ich vermute übrigens, daß du auch auf andere Kommentare verzichten kannst.

;-)

Kommentar von kwon56 ,

Du hast viel gedacht, zu viel.

Kommentar von Hardware02 ,

Und ich kann auf deine Frage verzichten.

Kommentar von Hardware02 ,

Ganz genau so ist es! Und ich bin froh, dass der TE den Asylbewerbern nichts beibringt.

Antwort
von Omnivore07, 39

Ist doch völlig korrekt.

Umgangssprache wäre eher sowas wie: " 'machst 'n du morgen? "

Kommentar von kwon56 ,

Vielleicht.

Kommentar von Minilexikon ,

Das wäre regionale Mundart oder Jugendsprache, aber imo nicht mehr Umgangssprache.

Kommentar von Omnivore07 ,

eher regional....als Jugendlicher will ich mich nun wirklich nicht bezeichnen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten