Frage von Partybecher1986, 72

Umgang mit Menschen die unter Persönlichkeitsstörung/ Borderline leiden?

Hi Leute Vielleicht findet sich hier ja ein experte oder jemand mit Erfahrung der sich auskennt und gute Tips für mich hat. Immer häufiger begegne ich Menschen die offensichtlich bzw auch teilweise nachweislich unter einer Persönlichkeitsstörung leiden. Hauptsächlich Drogenkonsumenten. Als Eventfotograf in der Technoscene leider Berufsaltag. ^^ Das diese Menschen Konflikte scheuen ist mir klar und auch das man sie nicht kritisieren soll. Keine Festen Bindungen eingehen mit Menschen die nicht zu einem passen versteht sich auch von selbst. Doch immer wieder gerate ich ins Interesse einiger von denen. Typen die sich an einen heften und einem das Leben schwer machen...Frauen die was von einem was wollen und sich nicht abweisen lassen...oder einfach nur Partygäste die einem tierisch auf den Sack gehen ^^ Auf Ablehnung oder gar Kritik reagieren diese Menschen bekanntlich gern mal mit einem persönlichen Rachefeldzug. Ihr Verhalten und Denkweise sind mir fremd und nur schwer bis gar nicht nach zu vollziehen. Sicher kennt ihr das aus eigener Erfahrung falls ihr mit solchen schon zu tun hattet. Nun meine Frage...wie geht ihr mit solchen Menschen um (verzehrte Selbstwahrnehmung, kein Moralempfinden, stark schwankende Stimmungswechsel, Gewaltbereitschaft, Exesives Verhalten, bipolares Verhalten usw) Hab mich schon durchs Netz gegoogelt aber finde nur Fachberichte. Persönliche Erfahrungen würden mir sicher mehr weiter helfen. Wie geht ihr mit solchen Menschen bzw bei Konfliktsituationen mit solchen menschen um? Gibt es gewisse Regeln im Umgang die man beachten sollte um ärger im voraus aus dem Weg gehen zu können? Wäre auch cool wenn mir jemand vielleicht Einblick in deren Welt und Denkweise geben könnte sodass ich sie besser verstehe. Danke euch schon mal und schöne Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Riverside85, 41

Vereinfacht gesagt: Behandle sie wie Kinder. Das meine ich nicht abwertend. Das Problem, gerade bei Borderlinern, ist, daß sie in vielen Situationen in kindliche Verhaltensmuster fallen und dann wie bei einem Erwachsenen an die Vernunft zu appellieren, hilft da nicht. Daher behandle sie so, wie du mit einem Kind umgehen würdest. Natürlich wohlwollend und nicht herablassend.

Und: Diese Leute machen das nicht, um dich zu ärgern. Wenn sie wirklich an einer Störung leiden, dann können sie nicht anders, sie haben keine Wahl. Bestimmte Abwehrstrategien wie Verdrängung funktionieren bei Borderlinern nicht, daher spalten sie (das sind dann die Extreme). Sie wissen sich nicht anders zu helfen. Manchmal brauchen sie einfach nur jemand, der sich um sie kümmert (das mußt nicht du sein!). 

Generell: Bleibe sachlich, laß dich nicht auf emotionale Diskussionen ein. Zeige deine Grenzen, aber bleib freundlich dabei. Mehr kannst du nicht machen, du bist nicht für diese Leute verantwortlich. 

Kommentar von Partybecher1986 ,

Danke dir. Das hilft mir in jedem Fall schon mal weiter das ganze etwas besser zu verstehen. Okay das sie es nicht böse meinen war mir klar (google sei danke ^^) trotzdem schaffen die es einen in den Wahnsinn und zur Weißglut zu treiben xD ich häng einfach mal zwei typische Situationen an... Typ kommt an und will meine 6000€ teure Cam haben "Ey lass mich mal Fotos machen". Bei Ablehnung wird mit Agressivität geantwortet. ("Warum,wieso,stell dich nicht so an, denkst du du bist was besseres mit deiner tollen Cam usw") der Versuch zu erklären warum das nicht geht endet in na endlos Diskussion die an Kinder erinnert (wie du ja sagtest). Gerne wird sich auch einfach genommen was man haben will ohne erst zu fragen. Frauen baggern mich eher an um Backstage oder gratis auf die nächste Party zu kommen (und ich meine keine Granaten ^^) eher die richtig verbrauchten dicken total auf Droge. xD Selbes Spiel...Ablehnung endet in nem Wutausbruch und Erläuterungen werden aus diskutiert bis einem die Argumente ausgehen. Beides sehr unangenehme Situationen. Nein Akzeptieren die nicht und Erklärungen führen zu sinnlosen Diskussionen. Konflikte sollte ich vermeiden dem Ruf der Firma zuliebe. Ich steh also ganz schön unter Anspannung. Morgen mache ich nach langer Pause wieder den ersten Auftrag. Hast du nen guten Tip wie du dich in solchen Situationen verhalten würdest? Was sagt man zu so jemandem wenn der was von einem haben möchte das man ihm nicht geben kann/will ohne seine Schutzmechanismen aus zu lösen (egal ob die jetzt meinen Körper oder meine Cam wollen?) ^^

Kommentar von Riverside85 ,

Hmm, wie gesagt, so ganz einfach ist das in so einer Situation sicher nicht. Du kannst eben nur versuchen, möglichst ruhig und gelassen zu bleiben. Also immer wieder sagen "Nein, das ist nett von dir, aber ich habe kein Interesse". Wenn nötig auch wiederholen, bloß nicht anfangen zu diskutieren, damit heizt du das ganze nur noch mehr an. Und an einem gewissen Punkt kommst du auch manchmal einfach nicht mehr weiter, egal was du machst.

Gibt es denn da keine Security, an die du dich bei ganz penetranten Fällen wendet kannst?! Das gehört ja nun sicher nicht zu deinen Aufgaben, dich mit extrem aufdringlichen Leuten auseinanderzusetzen, die halten dich ja eher von der Arbeit ab. 

Antwort
von ybfans21, 36

Ich bin selbstbetroffene, d.h. ich leide an Borderline und arbeite als Genesungsbegleiterin in der Psychiatrie.

Es ist wichtig Bordis immer auf Augenhöhe zu begegnen und sie nicht zu unterbuttern, den wir haben meist solch schmerzhafte Erfahrungen machen müssen in unserer Vergangenheit, sprich wir leiden oft unter Traumata oder änlichem.
Wir sind eigentlich sehr gefühlige Menschen die aber oft sehr große Ängste haben verlassen zu werden oder alleine zu sein.
Borderline ist eine Persönlichkeitsstörung die sehr komplex ist und für viele Betroffene und leider auch Fachpersonen zu komplex.

Ich kann dir nur raten dich abzugrenzen und wenn das nicht (mehr) möglich ist dir Hilfe zu holen.
z.B. Polizei, andere Person, Notfallpsychiater

Kommentar von Partybecher1986 ,

Okay in meinem Fall verhalten die Spezies sich etwas anders ^^ scheint dann doch eher keine Borderline Störung zu sein. Eher ne andere Form der Persönlichkeitsstörung. Die Gäste mit denen ich arbeite sind eher Dreist, Feindselig, impulsiv, verzehrte Selbstwahrnehmung, kennen keine Moral und haben null Kritikfähigkeit. Sie verlangen Dinge von denen sie meinen das sie ihnen zu stehen, die ich ihnen aber nicht geben kann. Bei Ablehnung/Kritik explodieren sie...bei sachlichen Erklärungen fangen sie endlose Diskussionen an die im nichts enden. Ich will sie nicht schlecht reden. Ich weis das sie nix dafür können. Aber an deren Verhalten verzweifle ich. Ich nenne einfach mal ein Beispiel...: z.B "Ey lass mich mal Fotos machen"... meine Cam kostet 6000€ die kann ich nicht aus der Hand geben. Bei einem nein das geht nicht kommt dann sowas zurück wie "wieso nicht, stell dich nicht so an, denkst du du bist was besseres usw"

Frauen die mich anbaggern um gratis auf ne Party zu kommen oder mich als Egofutter abschleppen wollen reagieren genauso auf Ablehnung. Manchmal sogar noch schlimmer. 

Wenn man den Leuten nicht einfach ein "nein das geht nicht" sagt sondern versucht zu erklären warum es nicht geht, wird man in ne endlos Diskussion verstrickt wie mit einem Kind das immer wieder ein "Aber" findet ^^ xD

Ist dir diese Form der Störung bekannt? Hast du ergänzende Tips wie man da konfliktfrei raus kommt? Riverside85 hatte ja schon ein paar sehr gute Ideen.

Polizei auf nem Event rufen geht schlecht und lässt sich nicht umsetzen ohne das es unserer Firma schadet.

Kommentar von ybfans21 ,

Nach deinen Beschreibungen her handelt es sich vermutlich schon um Bordis, aber sicher nicht bei allen die dich belästigen.
Dazu kommen sicher noch die Substanzen hinzu, die auch noch ihren betrag leisten.

Ich rate dir wirklich, wenn du dich bedroht oder unsicher fühlst hole dir Hilfe- Türsteher, Security, Mitarveiter, usw.
Es ist wichtig das du dich schützt, den es kann sehr gefährlich werden.
Solche Menschen sind zum Teil unberechenbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community