Frage von 1nameless, 39

Umgang mit Arbeitskollegin?

Hallo zusammen

Ich arbeite seit 2 Monaten in einer neuen Firma. Die Arbeit gefällt mir eigentlich ganz gut und das Team ist auch nett.

Nur finde ich es schwer mit meiner Arbeitskollegin die vis à vis von mir sitzt, warm zu werden. Ich bemühe mich echt, immer wieder ein wenig mit ihr zu quatschen, spreche oft ein Thema an oder frage sie wie das Wochenende etc. war.. aber irgendwie blockt sie immer ein wenig ab. Sie gibt mir eine Antwort (manchmal sogar noch ein wenig abweisend) und gut ist. Mit den anderen im Team ist sie aber total offen und macht Witze, blödelt rum etc.

Das belastet mich, denn ich bin teilweise den ganzen Tag mit ihr allein, die anderen im Team sind oft weg. (Mit den anderen verstehe ich mich ganz gut, die bemühen sich auch, mich "einzugliederen").

Ich weiss nicht warum das so ist.. Sie kam mit meiner Vorgängerin sehr gut aus, die gehen sogar zusammen in die Ferien etc., aber die war ja auch einmal neu? Ich bin 8 Jahre jünger als sie, vielleicht wegen dem? Oder vielleicht ist sie ja auch selber einfach ein wenig verschlossen gegenüber Neuen und das besseret sich noch? Oder sie mag mich einfach nicht, keine Ahnung.

Hat jemand ähnlich Erfahrungen gemacht und (wie) wurde es besser?

Danke für die Antworten. LG

Antwort
von Gerneso, 39

Ich bemühe mich echt, immer wieder ein wenig mit ihr zu quatschen, spreche oft ein Thema an oder frage sie wie das Wochenende etc. war.. aber irgendwie blockt sie immer ein wenig ab.

Dann möchte sie das (zumindest momentan noch) nicht. Meine Empfehlung wäre persönliche Fragen (wie das WE der Kollegin war) nicht mehr zu stellen. Sei aber weiterhin freundlich und nett. Frag sie z. B. wenn Du Dir in der Küche einen Kaffee holst, ob Du ihr einen mitbringen kannst, etc.

Kommentar von 1nameless ,

Könnte natürlich auch sein.. aber ich will ja auch nicht so wirken, als sei ich scheu oder uninteressiert und bemühe mich nicht. Habe nämlich das Gefühl meine Chefin denkt das, weil es immer ziemlich ruhig im Büro ist. (Meine Chefin hat ein eigenes Büro, aber die Tür immer offen).

Kommentar von Gerneso ,

Habe nämlich das Gefühl meine Chefin denkt das, weil es immer ziemlich ruhig im Büro ist.

Ruhig ist nicht schlimm. Schlimmer wäre permanentes Gegacker und Gekicher. Immerhin ist es ein Arbeitsplatz und kein Kaffeekränzchen.

Klingelt denn bei Euch nie das Telefon? Geschäftliche Telefonate sorgen ja auch dafür, dass es nicht totenstill im Büro ist.

Geschäftlicher Austausch ist ja auch möglich, aber persönliches Geschnatter sollte nie überhand nehmen, auch nicht wenn man sich gut versteht. Grüß halt die Kollegin freundlich und halte den üblichen Smalltalk zwischendurch, der keinem weh tut und das Arbeiten nicht stört (Wetter, Neues aus den Nachrichten, etc.) - unverbindliche Themen. Wie das Wochenende war oder ähnlich persönliche Themen, scheinen der Kollegin unpassend zu erscheinen und das hast Du zu respektieren.

Antwort
von Seanna, 33

In einem ruhigen Moment direkt mit ihr ansprechen.

Kommentar von 1nameless ,

Ich weiss eben nicht, ob das ein wenig übertrieben ist. Sie ist nicht "böse" zu mir, es gibt auch (selten) Momente, wo sie kommunikativ ist. Helfen tut sie mir immer, wenn ich eine Frage habe.

Aber finde halt das Zwischenmenschliche schon auch sehr wichtig bei der Arbeit.. 

Kommentar von Seanna ,

Sag ihr doch genau das. Dass du es als seltsame Atmosphäre empfindest und wie es ihr damit geht. Weil es mit den anderen Kollegen so anders ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community