Frage von stapelking, 90

Soll der Mindestlohn für Flüchtlinge abgeschafft werden oder soll der bleiben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von diebabs7a, 63

mehr mindestlohn=sozialer

weniger mindestlohn=liberaler, freier, wirtschaftlich evntl. sogar besser.

Kein/weniger Mindestlohn für Flüchtlinge= unsozial, ausländerfeindlich

ein bisschen weniger mindestlohn in manchen Berufsfeldern allgemein fände ich aber ganz sinnvoll.

Nur meine Meinung, bin offen für andere Meinungen.

Antwort
von Parhalia, 41

Würde es den Mindestlohn auch für Langzeitarbeitslose von Anfang an geben, so müsste es dem Grundsatz der Gleichbehandung entsprechend auch für Flüchtlinge geben.

Und umgekehrt müssten Langzeitarbeitslose Mindestlohn bekommen, wenn man ihn Flüchtlingen zusprechen würde.

Und so würde ich mal sagen : Ja, Mindestlohn auch für Flüchtlinge und Kürzungen oder gar Sperrzeiten bei den Diäten, je nach Grad des Umfang des Versagens der betreffenden Politiker.

Antwort
von Akka2323, 37

Für ein gutes Leben ist der Mindestlohn zu wenig. Er reicht, um zu existieren, mehr nicht. Es sind 8,50 Euro, ich bezahle meiner Putzhilfe deutlich mehr.

Antwort
von Erehet, 43

Nicht jeder bekommt gleich Mindestlohn. Von daher finde ich die aktuelle Regelung ok.

Antwort
von Windspender, 48

das ist das ziel der wirtschaft. Mindestlohn soll abgeschafft werden und lohndumping = sklaverei soll herrschen.

Nein, wenn dann sollen die flüchtlinge mindestens den mindestlohn bekommen.

Antwort
von Pestilenz2, 28

ich versteh die frage nicht ganz. 

Mindestlohn bekommt jemand der arbeitet.

Das ist gut.

Jeder der arbeitet verdient ein entsprechendes gehalt das er leben kann. Also auch n flüchtling der arbeitet. (..)

Um was gehts da ?

Klärt mich österreicher auf.

Kommentar von stapelking ,

In Deutschland gibt es einen mindestlohn von 8,50€. Nur wurde in den letzten Wochen von den Politiker diskutiert, ob man den Mindestlohn für die Flüchtlinge abschafft. Nun ist meine Frage was ihr davon hält. Sollten die Flüchtlinge 8,50€ kriegen oder sollte das der Arbeitnehmer selber entscheiden ?

Kommentar von Pestilenz2 ,

Ahh, ok danke.

JEDER der arbeitet verdient den mindestlohn. Mindestens.

Ist ja quasi nur ein existenzminimum.

Wenn man den abschafft ist es genau das was die konzernbosse wollten. Flüchtlinge als billigste arbeitskräfte.

Nein.

Insofern soll der nicht abgeschafft werden. 

Denn sonst könnten wir gleich den sklavenparagraphen aufheben.

Ist ja jetzt schon grenzwertig.

Kommentar von stapelking ,

Bin auch zu 100% ihrer Meinung 👍

Antwort
von kokomi, 45

er muss bleiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten