Frage von alleswisser1111, 88

Umfrage wer wird befragt?

Immer wieder hört man das Ergebnis von solchen Umfragen in den Nachrichten wie z.B.

"70 % aller Bundesbürger hätten gerne, dass Joachim Gauck für eine 2. Amtszeit kandidiert"

Wie genau kommt man auch eine solche Zahl, in diesem Beispiel 70 %? Es werden wohl kaum alle über 80. Millionen Bürger befragt. Also ich wurde noch nie irgendwozu befragt ;)

Werden da einfach nur 1000 Personen befragt und rechnet das Ergebnis einfach auf die gesamte deutsche Bevölkerung hoch? Oder wie läuft das ab?

Danke :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TimeosciIlator, 39

Diese Umfragen mit Prozentangaben haben immer wieder ein kleines Problem: Man weiß nicht, wieviele dabei gefragt wurden.

Jüngst suchte ich für meine Frau und mich nach einem guten Facharzt. Im Internet gab es jemand, der die Bewertung 1,0 trug. Allerdings war auch zu lesen, dass diese Bewertung aufgrund der Stimmabgabe von 6 (!) Personen erfolgte. Vielleicht handelte es sich ja um die Angehörigen des Arztes, die ihn bewerteten ? xD

Das Beispiel soll nur zeigen, wieviel man auf Umfragen geben kann und sollte, wenn keine Angabe der abstimmenden Personen erfolgt. Nullkommanullgarnüscht !!

http://test.eine-zeitung.net/wp-content/uploads/2015/06/umfrage\_lieblingspointe...


Kommentar von TimeosciIlator ,

Dankeschön für das Goldene Sternchen :)

Antwort
von KaterKarlo2016, 58

Guten Abend,

https://de.surveymonkey.com/mp/sample-size/

KaterKarlo2016

Antwort
von atzef, 34

Man bemüht sich, eine Teilgesamtheit der Bevölkerung zu befragen, die einigermaßen repräsentativ für die Gesamtheit der Bevölkerung ist.

Natürlich schafft man keine exakte Repräsentativität aber doch eine recht gute Annäherug, wie z.B. die Wahlprognosen vorführen.

Antwort
von ThomasNiemt, 32

Das ganze Brimborium nennt sich Repräsentativität. Die Annahme lautet: Wenn alle Einheiten einer Grundgesamtheit dieselbe Wahrscheinlichkeit haben, ausgewählt zu werden, dann sind die Ausgewählten ein verkleinertes Abbild der Grundgesamtheit.

Hier wird erklärt, warum das im Hinblick auf Umfragen wie die 70%-Umfrage, von der Du sprichts, nicht funktioniert:

http://www.sciencefiles.net/mythos-der-reprasentativitat/

Und hier wir dargestellt, mit welchen Tricks Umfrageinstitute arbeiten, um aus 1000 Befragten ein repräsentatives Abbild der Bevölkerung zu zaubern:

https://sciencefiles.org/2013/09/14/gewichtung-von-umfragedaten-magisches-aus-me...

Antwort
von chanfan, 31

ich glaube noch nicht einmal an die 1000 Personen. Das dürften eher 10 sein.

Und dazu muss man nicht auf die Straße. Die findet man alle im eigenen Gebäude. (OK, das ist jetzt quatsch.)

Antwort
von Spuky7, 33

Es wird Gaucks Familie befragt und dann hochgerechnet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten