Frage von yulunga, 81

Umfrage: Tattoo mit 16?

Hallo, unsere Pflegetochter möchte sich den Namen ihrer verstorbenen Mutti auf ihren Oberarm tätowieren lassen. Wir sind hin und her gerissen, was unser Einverständnis dazu betrifft. Einerseits sind wir davon überzeugt, dass sie die Bild-Art des Tattoos nie bereuen wird, da es sich um die einzig und wichtigste Person ihres Lebens handelt. Andererseits haben wir bedenken, dass sie das Tätowieren an sich eventuell mal bereuen könnte. Was meint ihr so dazu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Micromanson, 14

Hallo yulunga.

Zunächst glaube ich nicht, dass man dieses Thema in einer "Umfrage" klären sollte.
Das Thema ist ein schwieriges. Normalerweise rate ich allen Leuten, bis 18 zu warten. Aber die Umstände sind hier wohl doch etwas anders.

Ich kann mir nicht vorstellen, meine Mutter mit 16 oder noch jünger zu verlieren. Was in ihrem Kopf vorgeht muss furchtbar sein.

Ich habe mir mein erstes Tattoo sofort mit 18 machen lassen, und habe es noch nie bereut.

Wenn sie einen Anker oder dieses bescheuerte Zeugs haben wollte, wäre es was anderes als ihre tote Mutter.

Wie bei mir tut sie es aus einem Grund: Heilung.

Sie befindet sich in einer schlimmen Zeit und Tattoos können seelisch  helfen, dass weiß ich aus persönlicher Erfahrung.
Klar, die Gefahr dass es einem nicht mehr gefällt besteht immer, aber hier ist es doch etwas anderes.

Wäre es meine (Pflege-)Tochter, würde ich hier wahrscheinlich zustimmen.
Wenn man so etwas im Teenager-Alter durchmachen muss, sollte man jede Möglichkeit nutzen, um nicht komplett abzurutschen.

Immer wenn sie es sich ansieht, wird sie sich daran erinnern, diese Zeit überstanden zu haben. Es ist für sie bestimmt eine Art, über den Schmerz hinwegzukommen.
Hat man eine ähnliche Situation nicht erlebt, kann man es nicht nachvollziehen.

Bereuen, mittels eines Tattoos wieder aus einem Loch zu finden, wird sie sicher nie, dafür hilft es zu gut.

Die Entscheidung ist als Entscheidungsträger nicht einfach, und ich bin froh sie Dir nicht abnehmen zu müssen.

Wie gesagt, ich weiß wie gut ein Tattoo bei sowas helfen kann, aber es gibt immer Risiken.

Meine besten Wünsche.

Antwort
von Casanova91, 9

Ich würde es Ihr erlauben, weil es ein Tattoo mit einer so starken Bedeutung ist und weil Sie sonst das Gefühl haben könnte du willst Dich irgendwie zwischen Ihr und ihrer leiblichen Mutter stellen(was natürlich quatsch ist aber so denken teenies).

Hilf Ihr ein bisschen beim aussuchen und vorallem einen guten Tattoowierer.

Antwort
von Hamburger02, 31

Wenn schon, sollte es ein schönes Tattoo werden, dass der Mutter angemessen ist und an dem die Tochter auch noch in Jahrzehnten Freude hat. Daher würde ich nicht nur den Namen stechen lassen sondern das in ein schönes Bild integrieren, z.B. von Engeln. Das kostet allerdings auch mehr. ..aber da es lebenslang getragen wird, sollte man da nicht an der falschen Stelle sparen.

Antwort
von Motzknolle91, 38

Von allen Tattoos die man sich als 16 jährige machen lassen könnte, finde ich den Namen der verstorben Mutter sogar am sinnvollsten. Außerdem könnte sie das Tattoo wenn sie es später bereut, auch wieder entfernen lassen. Gab es nicht auch Tattoos die so oberflächlich gestochen werden, dass die nach ein paar Jahren nicht mehr sichtbar sind? Das wäre eine gute Möglichkeit. Sie kann es dann nach ein paar Jahren wieder nachmachen lassen, wenn sie es will. Zum Testen könnte man auch erstmal ein Henna Tattoo auftragen. Aber bei schwarzen Henna unbedingt auf Qualität achten. Außerdem hält ein Henna höchstens eine Woche. Zum Testen aber vielleicht eine gute Idee, besonders weil sie die Schriftart immer wieder ändern könnte, wenn ihr das nicht ganz zusagt.

Antwort
von KlausKachinsky, 49

Solange ein Tattoo eine Bedeutung hat, finde ich es völlig legitim. Ich denke schon, dass man hier bedenkenlos seine Einverständnis geben sollte, sie ist alt genug und es geht hier um eine sehr wichtige Person. 

Man kann ja ein Deal machen, dass sie bevor sie keine 18 ist, sonst kein anderes Tattoo bekommt. Wenn sie dann 18 ist, kann sie ja eh selbst entscheiden. 

Antwort
von Doevi, 29

Wenn ich meine Meinung dazu äußern darf, eure Tochter ist 16. Wenn Sie es jetzt nicht machen darf , dann tut sie es mit 18. Solange es erstmal für die nächsten zwei Jahre bei dem bleibt , finde ich das ok. Es ist der Name ihrer verstorbenen Mutter und nicht ihres Freundes. Deshalb könnte man da schon ein Auge zu drücken

Antwort
von auchmama, 25

Grundsätzlich halte ich nicht viel von derartiger Körperverschönerung - in diesem Fall würde ich aber auch meine Zustimmung dafür geben.

Allerdings solltet ihr Euch an ein gutes Studio wenden, damit es wirklich gut wird!

Alles Liebe für Euch ;-)

Antwort
von Draculina84037, 31

Ich finde, sie sollte sich die stelle ganz genau überlegen (soll man es immer sehen, eher nicht so offensichtlich, etc...)  und ob es nicht vielleicht mit 18 auch noch geht :) aber an sich würde ich sie auch machen lassen. Sie wird es ganz sicher mal nicht bereuen... allein wegen der starken Bedeutung.

Antwort
von Haunted, 4

Hey! Ich hoffe ich kann dir mit der Antwort die Furcht nehmen. Mein erstes tattoo hab ich mir ebenfalls mit 16 stechen lassen und seitdem nicht einmal bereut. Es ist auch ein Tattoo welches ich an meine Mutter gewidmet habe. Der Oberarm ist eine gute Stelle für ein erstes tattoo, denn sie kann es jederzeit bedecken sollte es Schwierigkeiten bei der späteren Ausbildungsstelle geben! Wenn es ihr sehr wichtig ist könnt ihr ihr ja auch eine Frist von drei Monaten setzen um zu schauen ob sich ihre Meinung ändert. Legt euch gemeinsam auf was fest, dann wird sie es auch nicht bereuen!

Liebe Grüße

Antwort
von Lexa1, 19

Das ist schon eine Ausnahmesituation. Der Name braucht ja nicht so groß zu sein und eventuell an einer nicht so auffälligen Stelle ( Oberarm, Unterarm möglichst innen. ) Wäre ein Kompromiss.

Antwort
von Ningh,

Entweder sie denkt an ihre Mutter oder nicht.

Ein Tattoo ist dabei nicht hilfreich.

Sie soll entscheiden, wenn sie 18 ist.

Antwort
von SoVain123, 32

Ich würde es sie machen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten