Umfrage "SEX-SEX-SEX": Zu viel Sex in unseren Medien?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 20 Abstimmungen

Nein! 50%
Ja! 50%

18 Antworten

Ja!

Ob es "zu viel" ist, kann man so nicht sagen, es kommt auf deine Art von Medien an, die du konsumierst. Aber für den Großteil der Medien kann man schon sagen, dass sehr viel sexualisiert wird. Man nehme die Musikbranche als Beispiel, im Pop-Business läuft fast nichts mehr ohne viel nackte Haut, die Musik allein ist nur bei manchen Musikern noch maßgebend. Und auch in viele TV-Werbe-Spots ist Sex-Sells das Motto.

Aber da es funktioniert, gilt auch hier Angebot und Nachfrage, von "zu viel" kann man also nicht unbedingt sprechen, auch wenn es meiner Meinung nach weniger sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja!

Es ist ein Gütezeichen entwickelter kapitalistischer Staaten allgemein, das der imperialistischen Nationen insbesondere, viel Wind und Wirbel um die Sexualität zu machen, einfach um sie so zu kommerzialisieren.

Das ganze Spektakel bedeutet aber nicht, dass groß sexuell gehandelt wird, dass Menschen viel Sexualität austauschen, ganz im Gegenteil, wer viel darüber redet, hat meiast ein kümmerliches oder gar kein Sexualleben. Und weil das so ist, offerieren die Medien allerlei Sexuelles, um so unbefriedigte Geister aufzugeilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patchouli
03.12.2015, 22:03

Das ganze Spektakel bedeutet aber nicht, dass groß sexuell gehandelt wird, dass Menschen viel Sexualität austauschen, ganz im Gegenteil, wer viel darüber redet, hat meiast ein kümmerliches oder gar kein Sexualleben

Die Erfahrung habe ich auch gemacht.

0

Jap, ich finde schon das es zu viel ist.
Andererseits ist es gut, dass man der Sexualität offener gegenüber steht und das es kein Tabuthema mehr ist.
Trotzdem finde ich diverse Berichte über das Liebesleben und Sextoys usw. eher unnötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sempalon
03.12.2015, 12:46

Stimm doch noch ab bitte! :-)

0
Nein!

Zuviel? Na dann hätte man mal die RTL, SAT 1, VOX & RTL 2-Zeiten der 90er mal betrachten sollen. Wenn man diese Zeit mit der von heute vergleicht, entspricht das alles gerade mal einen kleinen Bruchteil. 

Sex ist kein Verbrechen! Erst recht nicht, wenn dieser zu bestimmten Zeiten ausgestrahlt wird. Privat hin, Privat her! Jeder sollte sich seinen Tabus selbst im klaren sein. Wie gesagt, solange etwas zu bestimmten Zeiten ausgestrahlt werden "würde", wäre das absolut kein Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sempalon
03.12.2015, 10:24

Wer redet denn von Verbrechen?  Warum immer diese Polemik?

0

Ich denke nicht nur, das es immer mehr wird. Früher war es etwas privates und eigentlich schon ein Tabu-Thema. Heute kann jeder fragen im Internet veröffentlichen mit einem Titel der das Wort dreimal beinhaltet:-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windspender
03.12.2015, 06:01

fragen stellen, ist ja wohl was anderes, als es immer darzustellen bzw damit zu werben.

1
Kommentar von xXwhatXx
03.12.2015, 06:45

Ich habe es nicht kritisiert! Ich habe versucht einen Grund darzustellen! Früher war es ein Thema, das man eben nicht anspricht, eher ein Tabu Thema. Heute geht man generell mit dem Thema viel offener um

0
Kommentar von Sempalon
03.12.2015, 12:47

Stimm doch noch ab bitte! :-)

0
Nein!

Our society is oversexed but underfucked.

  • Generell ist an dem bekannten Spruch was dran, finde ich. Sexualisierte Darstellungen werden oft genutzt, um ganz anderes zu erreichen. Das finde ich oft deplaziert und unnötig.
  • Auf der anderen Seite finde ich aber, dass wirklich über Sexualität eher wenig ernsthaft gesprochen wird. Unsere Gesellschaft tendiert immer mehr zur Prüderie. Wie selbstverständlich war Nacktbaden in den 70iger Jahren, wie verkrampft sind jetzt schon wieder viele. Nacktheit und Sexualität wird doch zunehmends wieder mehr tabuisiert, anstatt endlich mal aufgeklärter, sauberer, selbstverständlicher mit Nacktheit und Sexualität umzugehen.
  • Ich habe mich in dieser Abstimmung daher für "Nein" entschieden. Ich würde gerne einen nüchterneren, saubereren, selbstverständlicheren Umgang mit Sexualität und Nacktheit in unserer Gesellschaft haben. Prüderie und Verklemmtheit sind keine guten Eigenschaften.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sempalon
03.12.2015, 12:38

Also am besten schon im Kindergarten aufklären?

Naja ziehen sie mal ihre nostalgische Brille ab - Gang und Gäbe war das nie - außer Sie wuchsen in einer Hippie-Kommune auf!

0
Kommentar von Eirene2007
03.12.2015, 14:08

Gut gesprochen/geschrieben :) Ich finde es auch schade, dass gerade Rap-Musiker oft für ihre Texte kritisiert werden. Ich bin der Meinung, dass jeder Mensch einen eigenen Kopf hat und nicht jede Frau als Schlam** betitelt, nur weil der Sänger&Rapper das eben im Radio gesagt hat. Worte sind Schall und Rauch! Also lasst euch von denen nicht blenden. 

0
Ja!

Ja, viel zuviel. Dadurch werden die Menschen gefesselt, angefixt und abgelenkt, anstatt wichtige Dinge zu tun. Waere immerhin schoener von der Partnerin oder aus sich selbst heraus stimmuliert zu werden. Na gut, ich weiss ja, dass klappt so nicht immer. Die Medien- und Werbefritzen wissen das natuerlich und druecken die entsprechenden Knoepfe der Menschen. Es ist etwa so: Was, dir juckt nichts, dann fange mal an zu kratzen, dann setzt das Jucken automatisch ein. Viel Spass!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist zu viel. Es kann von mir aus nach Marktanalysen gerade genug sein, aber warum muss so etwas einfach 'mal so auf 'nem Kindersender laufen? Mittlerweile bleiben selbst Grundschulkinder manchmal bis elf wach. Oder wenn ein guter Film laeuft. Mit stinknormaler Zahnpasta oder Autowerbung hab ich kein Problem. Aber das?? Dann sollen die das gefaelligst auf einem anderen Sender machen! Vielleicht auf Sixx. xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uncutparadise
03.12.2015, 07:30

Wenn Grundschulkinder bis 23:00 Uhr wach sind und bis dahin Medien konsumieren, ist das ein Problem der Eltern und nicht der Medien. Es gibt nicht umsonst Altersbeschränkung in der Uhrzeit im Fernsehen, die sich nach diesen Regeln richten.

2
Kommentar von Sempalon
03.12.2015, 12:44

Stimm doch noch ab bitte! :-)

0
Nein!

Es gibt genau so viel Sex in den Medien, wie er sich verkauft. Von daher kann es gar nicht zu viel Sex geben. Dagegen hätten Marktanalysten etwas.

Les die FAZ oder Süddeutsche und schau dir ab und an mal was auf 3Sat oder ZDF info an. Die Medienlandschaft ist nur in den Sparten mit Sex überladen, wo Sex auch bewusst zum Konsumverhalten dazu gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein!

Hallo! Auch das ist Marktwirtschaft. Der Anteil von Themen wie Sex in Medien reflektiert die Erwartungen der Mehrheit der Verbraucher. Medien verkaufen Informationen als Produkte - so wie Der Konsument das will. So weiß ich z. B. von einer großen Zeitschrift dass sogar mit Meinungsumfragen gearbeitet wird. Da werden dann 1000 - 10000 Tausend Menschen z. B. Fragen gestellt : 

  • Wollen sie mehr oder weniger über Sport lesen.
  • Wollen sie mehr oder weniger über Sex  lesen.
  • Wollen sie mehr oder weniger über Politik lesen.
  • Wollen sie ein Bikinimodel und wenn auf welcher Seite. 
  • Wollen sie viel oder wenig Farbe im Text haben.
  • Wollen sie ein Kreuzworträtsel.
  • Wie dick und groß sollen Überschriften sein.

Und vieles mehr. Macht man dann eine Zeitschrift nach diesen Resultaten dann lässt sie sich auch gut verkaufen.  Ähnlich arbeiten private T V Sender. Wir bekommen was die Mehrheit will - sonst stimmt die Quote nicht. 

Ergo bestimmen wir wie viel Sex in den Medien vertreten ist. 

Ich wünsche Dir alles Gute.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja!

Ja, viel zu viel. Etwas so privates sollte nicht immer in der Öffentlichkeit zu finden sein und auch nicht als Produkt verkauft werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist normal. Das wirkt auch als Werbemittel wunder. Solange sie nicht nackt im Fernseher rumspringen ist mir das eigentlich egal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sempalon
03.12.2015, 10:23

Dann schaust nachts kein TV - diese aufdringliche Werbung mit geilen nackten omis sind nur ein Beispiel! ;-)

0

Jein...

Bei der Tagesschau ist mir noch nichts aufgefallen davon.... Will sagen, es ist ja  immer auch  eine Frage des Konsums.

Mich nervt eher die sexualisierte Werbung (sex sells), die einen überall fast schon anspringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein!

Ich bin manchmal überrascht, wie frigide unsere Kultur ist. Hat es nicht viel Mühe gekostet, die 60er und 70er zu freiheitsliebenden Hippies zu entwickeln, die endlich mal Nacktheit zeigen und sich überall vergnügen konnten? Stattdessen zensieren wir Themen immer und immer weiter - politisch, psychologisch, wie auch sexuell...

Sexualität ist in allen Formaten rückläufig. Außer im Netz. Da können wir es heimlich tun, weil es viel zu verpönt ist. Auch Eltern versäumen es regelmäßig, ihre Kinder aufzuklären - so glauben kleine 13-jährige Mädchen, sie müssten in diesem Alter das Sperma ins Gesicht gespritzt kriegen und sich demütigen lassen... nur, weil das Thema Sex so zensiert wird und sie nicht darüber sprechen konnten... wäre schön, wenn Dr. Sommer wieder Konjunktur bekäme...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sempalon
03.12.2015, 10:27

so glauben kleine 13-jährige Mädchen, sie müssten in diesem Alter das Sperma ins Gesicht gespritzt kriegen und sich demütigen lassen... nur, weil das Thema Sex so zensiert wird und sie nicht darüber sprechen konnten...

Diese Aussage ist doch ein innerer Widerspruch. 

0
Kommentar von Gutefrage45
03.12.2015, 10:48

Hmm bin grad auf der arbeit und habe nichts zutun. Also ich finde du hast mit vielem recht. Das viele kids ein falschen Eindruck von der heutigen se xual ität bekommen.. Ich persönlich fände es nie geil speXrma ins gesicht zu bekommen. Allerdings kommt es auch immer auf die Familien Verhältnisse, und die Charakter an. Meine mom zb hat mit mir damals drüber geredet und ich zb obwohl ich por nos abunzu (selten) angucke kann ich noch gut von por no und Echtheit un der se xuali tät unterscheiden. Die Kinds die das nicht können hatten auch nie wirklich Eltern die sich darum gekümmert haben. So denke ich darüber

0
Nein!

Nö, wir haben nicht zuviel Sex in unseren Medien :)

Unsere Gesellschaft ist in mancher Hinsicht total verklemmt - das weiß ich als Homosexueller ganz genau, denn Homophobie ist leider noch völlig allgegenwärtig..

Wenn man dann sieht, wie Eltern gegen angebliche "Frühsexualisierung" (die es nichtmal gibt) auf die Straße gehen (weil sie nicht wollen, dass ihre Kinder Toleranz und Offenheit lernen), dann sehe ich, dass da viel Änderungspotential ist.

Daher finde ich, dass bezüglich Sex immer noch großer Aufklärungsbedarf herrscht - diesbzüglich haben wir dann eher zu wenig Sex (im Sinne von "Aufklärungsarbeit") in den Medien als zu viel.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja!

ja ich glaub' schon, hab' da schon einige Nackiedeis gesehen im Fernseh'n :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein!

Bei den Medien, die ich konsumiere, nicht.

Es kommt eben darauf an, was man sich den ganzen Tag so anhört, ansieht, liest,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nicht zu viel Sex in den Medien. Es gibt zu viele bescheidene Medienpräsenzen. Sex sells...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung