Frage von Sempalon, 134

(Umfrage) Könnte das weiße Licht am Ende des Tunnels eine Falle sein?

Ich spreche von den Erlebnissen, die Nahtoderfahrene durchlebten!

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 88

Drei Männer blicken in einen dunklen Tunnel.

  • Der Pessimist sieht nur das Dunkel des Tunnels
  • Der Optimist sieht das Licht am Ende des Tunnels
  • Der Realist sieht einen Zug nahen

...und der Zugführer sieht drei Verrückte auf den Gleisen sitzen.

Antwort
von Matzko, 28

Nein, mit Sicherheit ist das keine Falle. Das können alle die bestätigen, die das schon selbst mal erlebt hatten. Alle sagten, dass dieses Licht etwas ganz Großartiges sei, Frieden und Freude ausstrahlt und sie sich sehr glücklich dabei gefühlt haben. Niemand hat das Licht am Ende des Tunnels als etwas Negatives empfunden oder sogar Ängstliches oder Bedrohlichen. Viele sagten, dass sie nach dem Erlebnis keine Angst mehr vor dem Tod hätten.

Kommentar von Jogi57L ,

So habe ich es auch gehört....

Nur:

Bei den Leuten war das Gehirn noch nicht tot...

Allerdings geben so verdammt ähnliche Erfahrungen, doch zu denken...

.. entweder, dass unser Gehirn uns allen ähnliche Nahtod-Erfahrungen vorspielt....

.. oder dass es eben doch so ist, wie beschrieben.. ! 

jedenfalls:

offenbar kann man die Schwelle zurück ins Leben, nur dann überschreiten, wenn das Gehirn noch nicht zerfallen ist....

Antwort
von Erdbeertorte00, 134

Ja stell dir vor das Licht ist nur eine Täuschung und hinter diesem Licht befindet sich in Wirklichkeit die Dunkelheit und das Böse. 

Kommentar von Erdbeertorte00 ,

Wie kommst du überhaupt auf den Gedanken? 

Kommentar von Erdbeertorte00 ,

Ich bin trotzdem der Meinung man solle Gott vertrauen. Natürlich ist das Leben so wie man es selbst gestaltet und man sollte seine Spiritualität ausleben, mit Gott wäre es aber schöner. Nie sagen, dass man eine Sache mit eigener Kraft geschafft hat..denn Gott war es, der uns das überhaupt ermöglicht (so denke ich). Dass das Licht eine Falle sein soll stimmt nicht,das ist einfach nur negatives Denken, die vom Glauben ablenken wollen. 

Kommentar von jimithechainsaw ,

Oh Erdbeertorte, wie kommst du darauf dass mit Gott irgendwas schöner ist? Ich glaube zwar nicht an ihn, aber alle Berichte die ich bislang über ihn gelesen habe, bringen mich zu dem Schluss dass Gott ein furchtbarer Egomane und ein gewissenloses Schwein ist. Mit dem will ich echt nichts zu tun haben, und ich bezweifle dass irgendjemand gerne bei ihm ist. Lies die Bibel.

Kommentar von Erdbeertorte00 ,

Ist gut für dich, wenn du so denkst. Welche Berichte haben dich zu diesem Entschluss gebracht, kannst du mir Bespiele nennen? 

Kommentar von Mark1616 ,

Nun, zum Beispiel das er nichts gegen das Erdbeben 2004 im indischen Ozean getan hat und 230.000 Männer, Frauen und KInder sterben lassen hat. Außerdem sind ca. 1,7 Mio Menschen obdachlos geworden. Und das alles durch eine Naturkatastrophe, die kein Mensch hätte verhindern können.

Kommentar von Erdbeertorte00 ,

Gott mischt sich eben nicht in die weltlichen Ereignisse ein. Manchmal passieren bestimmte Sachen die unerklärlich sind..man fragt sich wieso. Gott testet die Menschen wie sie damit umgehen und ob sie ihn auch in schweren Zeiten vertrauen.   Wenn solche Sachen passieren, kann man entweder Gott weiterhin vertrauen oder eben ihn beschimpfen so wie du. Für Gott ist diese Welt hier nicht so viel wert wie das jenseits..denn im Jenseits existiert man ewig..das alles hier ist sehr kurz, nur vorübergehend und wird sowieso irgendwann nicht mehr sein. Denkst du das weiß Gott nicht? 

Antwort
von webschamane, 72

Wenn du dich daran erinnerst, als du das letzte mal Fahrrad fahren oder schwimmen warst, siehst du dich dann von außen oder durch die eigenen Augen ? Die meisten Leute sehen sich in ihrer Erinnerung von außen. Bei Nahtoderfahrungen soll die Sicht von außen das große Wunder sein. Das verstehe ich nicht.

Kommentar von Hamburger02 ,

Das kann auch in Träumen passieren, dass man sich selber zuguckt.

Antwort
von NichtZwei, 47

Ja, das bringt dich wieder in den Wiedergeburtskreislauf. Meide das Licht und gehe zum Erdkern oder zur Sonne. Viel Glueck!

Kommentar von Sempalon ,

Was bringt der Erdkern oder die Sonne für die Seelen?

Antwort
von Jogi57L, 14

Könnte....

Aber warum und wozu... ?

In welche "Falle" sollte es führen ?

Mehr als "tot" sein kann man wohl nicht.....

Daher meine Schlußfolgerung:

Ist es eine Falle, führt sie zum Tod... ist es keine Falle, führt sie auch zum Tod.... ( außer, man kommt halt nochmal zurück...)

Antwort
von nordman48, 83

Kann schon sein. Keiner weiß es. Kann aber auch nur'n harmloser Halogenstrahler sein.

Antwort
von Eselspur, 29

Das kann dir nur der seriös sagen, der hineingegangen ist.

Wenn du Erfahrung mit Gott in diesem Leben gemacht hast, wirst du es nicht glauben.

Antwort
von Dirndlschneider, 92

Warum belegst du diesen begriff " Licht " mit etwas Negativem ? Es ist halt ein Licht.....für mich ein Indiz , dass danach definitiv " Schluss " ist - Helligkeit - Nichts - absolut Nichts - Ende . Neutrale Sache .

Kommentar von Dirndlschneider ,

In meinen Augen ist das alles Schmarrn . Wenns Licht ausgeht ist es vorbei . Und das hoffe ich inständig , denn alles , was ich von Paradies und Jenseits gehört habe treibt mir eine ordentliche Portion Schweiß auf die Stirn . Ich will meine Ruhe haben , wenn ich tot bin !

Antwort
von nowka20, 14

nein, es ist keine falle, denn in geistigen welten gibt es nur wahrheiten

Antwort
von paranomaly, 26

Ich habe vor kurzem gelesen dass wenn ein Mensch stirbt  seine Seele in die Astralebene wandert und dort verweihlt bis sie wiedergeboren wird. Bei Nahtoderlebnissen könnte es ähnlich sein, dass der Mensch zwar noch eine Verbindung zu seinem Körper hat aber den Beginn der Astralebene schon sehen kann.

Antwort
von Ruthle, 14

Vielleicht ist das das Licht, wenn Du nochmal geboren wirst? Man sagt doch immer: "Da habe ich das erste Licht der Welt erblickt!"

Antwort
von lupoklick, 39

Auch der entgegenkommende ICE bringt Nahtoderfahrung...

Was mit dem Bewußtsein von Menschen geschieht, die "Freund Hein" nur knapp von der Sense gesprungen sind..

. es wird ein Rätsel bleiben, das nicht als Humbug abgetan werden sollte...

Antwort
von SirHawrk, 90

Eine Falle von wem? Ich persönlich glaube nicht an Gott aber es kann durchaus eine Falle sein wobei ich das bezweifle

Kommentar von SirHawrk ,

Ich bin absolut besoffen dad kann ich nich lesen :D

Antwort
von LittleLolly96, 66

Inwiefern eine Falle?
Das kommt daran an, was du glaubst. Wenn du glaubst, es ist eine Falle und dahinter ist die Hölle oder so, dann glaub das doch. Ich persönlich glaubs nich.

Kommentar von LittleLolly96 ,

Jetzt wirds aber philosophisch hier.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community