Umfang der Kreisbogenfigur?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deutlich ist, dass der Umfang des Kreises selber gemeint ist. Er hat den Durchmesser a, also
Umfang u = π * a          geht am schnellsten, warum erst Radien bestimmen?

Wenn die graue Fläche gemeint sein sollte, dann
u = 2a + πa
u = a (π + 2)

In der nächsten Aufgabe steht extra drin, dass man die gefärbten Flächen nehmen soll, hier nicht(?).


Auch die Fläche ist der gesamte Kreis. Hier wird aber der Radius gebraucht.
r = a/2

A = π * a² / 4

Sollte die graue Fläche gemeint sein, dann gilt:

A = a² - π * a² / 4
A = a² (1 - π / 4)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

U = 2 Halbkreise (r=a/2) + 2a = 1 Kreis + 2a

also 2 pi (a/2) + 2a

---------------------------------------------

F = a² - 2 Halbkreise (r=a/2)

also a² - pi (a/2)²

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem Fall beinhaltet das Ergebnis nur Variablen, und keine tatsächlichen Werte:

Umfang [U] einer Kreisfigur: 2πr

Flächeninhalt [A] einer Kreisfigur: πr^2

Ich denke so ist die Aufgabe gut lösbar. Einfach anstatt der Werte in cm aus Teil a) jetzt Variablen einsetzen.

Grüße

McFlurry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?