Umbau Auto mit LKW-Zulassung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist sinnvoll, dass VORHER mit dem TÜV (oder ähnlicher Einrichtung) abzuklären! Die verwendeten Teile brauchen z.B. sogenannte 'Prüfzeugnisse'.
Ich kenne zumindest einen Fall, wo der Einbau einer Rückbank akzeptiert wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte man das wollen, wo es an jeder Ecke "Hutkombis" und Vans in allen Preislagen und von fast allen Herstellern gibt, die von vornherein auf Passagierbetrieb ausgelegt sind? Nicht nur mit bereits installiertem Sitz und Gurten, sondern auch mit Annehmlichkeiten wie Türen und Fenstern, Dämm. und Bezugstoffen, Lautsprechern für das Radio... Sorry, aber völlig absurder Plan.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn du eine Zulassung als LKW aufgibst und eine als PKW annimmst, muss der Umbau auf Serienniveau liegen. Das wird nicht möglich sein. Die LKW-Zulassung ist dann eh pfutsch.

Und "anzuscheißen" bringt es auch nicht, musst schon mindestens anschweißen. ;-) cooler Verschreiber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für gebrauchte Fiestas gibt es einen großen und relativ effizienten Markt - da ist es doch wesentlich einfacher, das Problem durch Verkauf und Kauf zu lösen als durch Basteln und Behördengänge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gegenfrage warum dieser aufwand ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung