Frage von xTheMarinex, 37

Um wieviel Euro würde mein BaföG ca. gekürzt, wenn ich nebenbei arbeiten gehe?

Hallo,

ich besuche eine BBS in einem Ort, welches sich sehr weit weg von meinen Eltern befindet, weil bei meinen Eltern im Dorf nicht das existiert, was ich machen möchte. Aus dem Grund führe ich, seit ich 17 Jahre alt bin (bin jetzt 18) in einem eigenen Haushalt. Jedenfalls, ich bekam letztes Jahr BaföG und werde es das kommende Schuljahr wieder bekommen. Wisst ihr, um wieviel Euro das BaföG gekürzt wird, wenn ich nebenbei minijobben gehe? Weil BaföG will das ja immer so wissen, die schreiben sogar auf den BaföG Antragsunterlagen, ob ich ein Minijob habe und wenn nicht, ob ich vor habe eines zu machen, die wollen diese Sache also scheinbar sehr genau wissen. Danke für eure Antworten im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Geld, 20

Du kannst derzeit noch 400 € pro Monat bzw.4800 € pro Jahr ohne Anrechnung auf den Bafög - dazu verdienen !

Für Bewilligungszeiträume ab August bzw.Oktober steigt der Hinzuverdienst ohne Anrechnung auf 450 € pro Monat bzw.dann auf 5400 € pro Jahr.

Antwort
von H3isTheMLG, 25

Wenn dein Nebenverdienst unter 4800 € im Jahr liegt musst du gar nichts zahlen.
Bald sind es 5400€ also 450€ im monat

Kommentar von xTheMarinex ,

Aber ich bekomme fast 500€ Schülerbafög. Werden die mir weniger geben, nachdem ich denen mitgeteilt habe, dass ich minijobben gehe? 

Kommentar von H3isTheMLG ,

Wenn du mehr verdienst also z.B.
6000€
Dann
6000€-5400=600€
600€/12=50
Also werden dir über 12 Monate 50€ vom Bafög abgezogen.

Antwort
von Negioo, 7

Bei Minijob musst du nichts zusätzlich dazuzahlen! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten