Frage von LetsSee, 104

Um welches Recht handelt es sich hier (Autohändler kriminell)?

Ich habe vor 1-2 Monaten ein Auto (Mercedes) gekauft bei einem freien Autohändler. Heute war ich bei einem direkten Mercedes Händler weil eine Anzeige angesprungen war. Bei der Reparatur ist Mercedes-Händler aufgefallen, dass das Auto kriminell manipuliert worden ist. Das Auto dürfte niemals auf die Straße und die Sicherheit aller Passagiere ist gefährdet.

Dass ich zu einem Anwalt gehen muss weiß ich, allerdings weiß ich nicht genau um welches Recht es sich handelt damit ich einen Anwalt dafür finde. Geht es um Verkehrsrecht, Zivilrecht... ?

Wenn sonst noch jemand Tipps hat bin ich sehr dankbar. Vielen Dank!

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 50

Wenn es darum geht, den Händler wegen Betruges anzuzeigen, fällt das ins Strafrecht. Eine solche Anzeige kann aber jeder Anwalt anfertigen, dazu braucht man keinen Spezialisten.

Wenn es darum geht, Geld zurückzubekommen oder den Kaufvertrag zu wandeln oder für ungültig zu erklären, geht es um Zivilrecht, insbesondere um das BGB.

Antwort
von DanBam, 56

Nur weil ein anderes Autohaus das sagt heißt es noch lange nicht, dass es auch so ist, weil ein Autohaus meistens keine Gutachten für eine tragfähige Verhandlung vor Gericht erstellt. Geh zu einem Anwalt und der wird Dich dann mal mit Deinem Auto zu einem Gutachter schicken der Dir ein Gerichtstaugliches Gutachten erstellt.

Antwort
von Aliha, 48

Strafrechtlich kommt hier u.U. Betrug in Betracht. Um wieder an dein Geld zu kommen und das Auto zurück zu geben musst du gegebenenfalls zivilrechtlich vorgehen.

Antwort
von Apolon, 52

 Bei der Reparatur ist Mercedes-Händler aufgefallen, dass das Auto kriminell manipuliert worden ist. Das Auto dürfte niemals auf die Straße und die Sicherheit aller Passagiere ist gefährdet.

Über diesen Text wundere ich mich doch sehr.

Das nahe liegende wäre doch gewesen, dass er ein Gutachten eines Kfz-Sachverständigen sofort in Auftrag gegeben hätte.

Außerdem hätte man in diesem Fall sofort die Polizei verständigen müssen.

Auch kann ich nicht nachvollziehen, dass aus oben genanntem Text diese Kfz-Werkstatt dann überhaupt noch eine Reparatur des Wagens durch führt.

Kommentar von DanBam ,

Wozu die Polizei? Was soll die Polizei denn klären? Die Verkehrstauglichkeit von Autos übernimmt der TÜV, der gerichtlich zugelassene Gutachter oder sonstige gesetzlich zugelassene Stellen. Ich finde es inzwischen erschreckend, warum jeder immer zur Polizei rennt...

Kommentar von Apolon ,

@DanBam,

wer soll denn sonst auf den öffentlichen Straßen für Recht und Ordnung sorgen bzw.  zuständig sein. Die Zulassungsstelle selbst hat keinen Außendienst, der Fahrzeuge sicher stellt und abschleppen lässt.

Und hier wurde geschrieben, dass dieses Fahrzeug auf den Straßen die Sicherheit gefährdet.

Manchmal ist es sinnvoll, selbst was zu tun und die Behörden einzuschalten, als wie die 3 Affen (nichts sehen / nichts sprechen / nichts hören) durch die Straßen zu laufen.

Kommentar von DanBam ,

Sorry ich muss wieder widersprechen.

Er/Sie schrieb: "Ein anderes Mercedes-Autohaus hat die Fahrsicherheit des Fahrzeuges in Frage gestellt." 

Ich kenne Mercedes, weil ich selber einen fahre.

Die machen bereits einen Aufstand, wenn der Turbolader am Auto falsch klingt, aber hat das einen Einfluss auf das Auto oder mit der Fahrsicherheit zu tun? Nein.

Es wurden Manipulationen angesprochen. Sind bswp. Tachomanipulationen ein Kriterium für die Stillegung? Nein.

Also gilt es doch zuerst zu klären, ob das Fahrzeug tatsächlich fahrsicher ist oder nicht.

Macht das die Polizei? Nein, denn werden im Zweifel immer das Auto sofort still legen und mit einem Abschlepper mit Aufwandkosten für den Verursacher zum TÜV bringen. 

Daher war mein Gedanke, dass er/sie zum Anwalt  zuerst gehen, dann wird der die weiteren Weg aufzeichnen und der wird wahrscheinlich der Gutachter oder TÜV sein. 

Sollte es sich um Tachomanipulationen handeln, wird es sowieso sehr schwierig werden, weil das die meisten Sachverständigen gar nicht so einfach nachweisen können.

Kommentar von Apolon ,

Wenn eine gute Werkstatt seinem Kunden gegenüber diese Aussage macht:

Das Auto dürfte niemals auf die Straße und die Sicherheit aller Passagiere ist gefährdet.

Kann es sich nicht nur um eine Tachomanipulation handeln.

Und somit dürfte das Fahrzeug weder repariert, noch im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden.

Also muss man davon ausgehen, dass entweder der Mercedes-Händler Unsinn geredet hat, oder LetsSee die Aussage über die Manipulation nicht richtig deutet.

Kommentar von LetsSee ,

Hallo. Vielen dank für die Antwort. Es handelt sich darum, dass bei dem Auto die Fehlermeldung "SRS Airbagsystem funktioniert nicht" in der Anzeige aufgesprungen ist. Daraufhin bin ich zur Mercedes-Werkstatt. Diese Werkstatt hat dann das Fahrzeug an den Fehlermelder angeschlossen, woraufhin ein Gurt als Problem dargestellt worden ist. Nachdem das mit mir besprochen worden ist, bin ich für 2 Stunden nach Hause damit die Werkstatt das Problem beheben/reparieren kann. Als ich dann zurück gekehrt bin, wurde ich von dem Mitarbeiter zum Auto geführt. Hier hat er mir gezeigt, dass bestimmte Kabel, die für den Gurt zuständig sind, manipuliert worden sind, indem sie einen Widerstand an den Kabel befestigt haben. Das Kabel war gar nicht angeschlossen sondern hängte dort einfach runter und wurde vorne mit einem Stecker versehen, der nicht erlaubt ist. Mir wurde deutlich gemacht, dass das illegal ist und die Sicherheit für den Fahrer und alle Mitfahrer nicht gewährleistet war, für keine Sekunde die ich das Auto hatte. Das sei schon Grund genug, um zum Anwalt zu gehen, weil das nicht straßenverkehrstauglich ist und er unsere Sicherheit gefährdet hat. Die Werkstatt hat das Auto nicht repariert, sondern nur an der Stelle "auseinander genommen". Ich war heute beim Anwalt und wir haben gemeinsam veranlasst, dass der Autohändler mir die kompletten Kosten für das Auto erstattet. Wenn er das nicht innerhalb einer bestimmten Frist macht, bringen wir das zur Polizei. Mir ist außerdem klar, das ich das Auto nicht mehr fahren darf und auch nicht mehr fahren werde. Was sagt ihr dazu? 

Antwort
von PainFlow, 27

Geh zu einem Rechtsanwalt der wird dann alles klären!

Antwort
von LetsSee, 54

Ich habe das Auto gekauft bei einem freien AUTOHÄNDLER* (Fehler korrigiert).

Kommentar von PainFlow ,

Warum schickst du dann keinen Verbesserungsvorschlag? Musst das ja nicht hier drunter schreiben... das hilft dem Fragesteller kein bisschen!

Kommentar von migebuff ,

Er ist der Fragesteller.

Antwort
von Lucky8Bastard, 45

Ich würde auf Zivilrecht tippen da es sich ja erstmal für dich um einen Betrug handelt.

Um eine Anzeige wirst du wohl auch nicht rumkommen.

Kommentar von LetsSee ,

Dankeschön

Antwort
von xo0ox, 30

Was wurde den manipuliert?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community