Frage von MRnullkReAktIv, 33

Um welche Verschlüsselung könnte es sich handeln?

Ich habe einen verschlüsselten Text und ein Wort als Key. Der Text besteht aus ungefähr 30 Buchstabengruppen aus jeweils 5 Großbuchstaben und einer 3er Gruppe. Die Grußbuchstaben sind nicht geordnet und es kommen so ziemlich alle Buchstaben aus dem Alphabet vor.

Beispiel: QLUND XVQQQ

Der Key besteht aus 9 Buchstaben. Ich habe auf diesem Gebiet überhaupt keine Erfahrung/Ahnung und wäre euch sehr dankbar, wenn mir jemand die Art der Verschlüsselung oder eine Idee, wie man das entschlüsseln könnte, geben würde. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich um ein eher gängiges Verschlüsselungsverfahren (eines, dass man kennen könnte) handelt und nicht um ein selbst ausgedachtes.

Antwort
von Kekstasse, 21

Auszug von http://justchaos.de/blog/archives/868-Kapitel-6-Verschluesselungen-Teil-1-Monoal... (den Link hab ich dir bei deiner anderen Frage schon mal geschickt ^^):

Verwürfelte Alphabete mit Schlüsselwörtern

Natürlich kann man auch jede andere Alphabetsverwürfelung benutzen,
welche dann immerhin den Vorteil hat, nicht durch reines Verschieben
entschlüsselt zu werden, sondern etwas mehr Kopf- und Hand bzw.
Rechenarbeit bedeutet. Da eine Entschlüsselung derartig verwürfelter
Alphabete immer bedeutet, daß der Empfänger einer solchen Nachricht
Kenntnis über das Verschlüsselungsalphabet haben muss, dieses aber
natürlich nicht mitgeliefert werden darf (höchstens auf einem anderen
Wege), liegt es nahe, zum Erzeugen des Geheimalphabets Schlüsselwörter
zu benutzen. Das funktioniert auch bei einfachen, monoalphabetischen
Substitutionen. Legt man sich zum Beispiel auf das Schlüsselwort
SCHMIERBLOG fest, entfernt nun alle doppelt vorhandenen Buchstaben
(praktischerweise sind in SCHMIERBLOG derer nicht vorhanden) und stellt
Sie nun dem zu erzeugenden Geheimalphabet vorne an. Buchstaben, die im
normalen Alphabet abzüglich der schon mit SCHMIERBLOG verwendeten nun
noch übrig sind, werden hinten angehängt.

Und so wird aus dem normalen Alphabet:

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Geheimalphabet "Schmierblog"

SCHMIERBLOGADFJKNPQTUVWXYZ

Mit diesem Geheimalphabet wird nun aus der NINA eine verschlüsselte FLFS.

Je länger das Schlüsselwort ist, um so besser, da weniger Buchstaben mit
sich selbst "verschlüsselt" werden müssen. im Beispiel Schmierblog
bleiben alle Buchstaben ab dem T sie selbst. Es ist daher keineswegs
unüblich, den hinteren Teil des Schlüsselalphabets noch einmal
umzudrehen, also nach dem Schlüsselwort (SCHMIERBLOG) mit dem Z das
Alphabet aufzufüllen.

Statt

SCHMIERBLOGADFJKNPQTUVWXYZ

erhält man:

SCHMIERBLOGZYXWVUTQPNKJFDA

Hilft dir das bei deinem Rätsel weiter?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten