Frage von VayuPlays, 92

Um welche Straftat handelt es sich?

Z.B. wenn ich mit einem Freund an einem See bin und wir sehen eine Person die am ertrinken ist und wir weder helfen noch irgendwo hilfe rufen und einfach weggehen.

Antwort
von Rollerfreake, 27

Unterlassene Hilfeleistung, darauf steht eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder Geldstrafe. Jeder Bürger ist dazu verpflichtet bei Notfällen erste- Hilfe zu leisten. Allerdings gibt es auch Dinge, bei denen die Pflicht zur Hilfeleistung entfällt. Das ist dann der Fall, wenn man zur Hilfeleistung andere wichtige Pflichten (z.B. die Aufsichtspflicht eines Kleinkindes) vernachlässigen müsste oder eine erhebliche Gefahr für das eigene Leben oder Gesundheit besteht, das wäre z.B. bei einer nicht abgesicherten Unfallstelle auf der Autobahn der Fall. Dann ist die Pflicht zur Hilfeleistung durch absetzen des Notrufes erfüllt. 

Antwort
von mysunrise, 37

Du kannst wegen unterlassener Hilfeleistung verurteilt werden, außer ihr habt die Person auch noch ins Wasser geschmissen, etc.

Antwort
von josef788, 40

unterlassene hilfeleistung. für so was gibt's fünf sterne hotel kost und logis gratis. bezahlt der papa staat

Kommentar von J1102 ,

😂😂😂😂

Antwort
von TheGrow, 12

Hallo VayuPlays,

es könnte der Straftatbestand der Unterlassenen Hilfeleistung vorliegen, wenn es Euch

  1. den Umständen nach zuzumuten war Hilfe zu leisten,
  2. keine erhebliche eigene Gefahr für Euch durch die Hilfeleistung entstanden wäre 
  3. und Euch die Hilfeleistung ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich gewesen wäre,

Das Gesetz sagt zur Unterlassenen Hilfeleistung folgendes: 

***************************************************************************************

§ 323c StGB - Unterlassene Hilfeleistung

Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

***************************************************************************************

Lag aber einer der von mir fett dar gestellten Umstände vor, hättet ihr noch nicht einmal einen Straftatbestand erfüllt.

Niemand ist dazu verpflichtet sich selber in Lebensgefahr zu begeben um einen Ertrinkenden zu retten.

Allerding wenn man einfach weggeht und noch nicht einmal einen Notruf absetzt oder auf andere Weise sofort Hilfe holt, wird kaum einen der angeführten Rechtfertigungsgründe geltend machen können.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort
von MrCr33p3r, 31

Es handelt sich um den Tatbestand der Unterlassenen Hilfeleistung, dies wird mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe bis  zu einem Jahr geahndet.

Antwort
von Oleary12, 45

Unterlassene Hilfeleistung

Antwort
von Liesche, 20

Unterlassene Hilfeleistung!

Antwort
von Gwynbleidd, 9

Unterlassene hilfeleistung mit Todesfolge. Das gibt ne saftige Strafe.

Antwort
von VERMOUTxBOURBON, 34

Das nennt man unterlassene hilfe leistung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten