Frage von Zischelmann, 58

Um welche Art von Zauberern handelt es sich in der Bibelstelle?

In der Bibel gibt es eine Stelle die lautet "Die Zauberer sollst Du nicht leben lassen"

Welche Zauberer sind damit gemeint? Was taten die und zu welchen Sekten gehörten die damals?

Im alten Israel gab es ja keine Zauberkünstler und die Zeit des Hexenwahns kam ja soweit ich weiß damals noch nicht auf.....

Ist "Zauberer" überhaupt die korrekte Bezeichnung oder hat das damals Luther falsch übersetzt?

Antwort
von Accountowner08, 10

aber Magie und Magier, also Leute, die von sich behaupten, Übernatürliches zustande zu bringen gibt es doch schon lange...

Ich glaube, damals durfte man "Wunder" vollbringen, wenn sie von G''t waren, aber man durfte nicht andere Mächte oder Gottheiten anrufen, um Übernatürliches (insbesondere Sachen, die anderen schaden) zu vollbringen.

Und natürlich hat man damals viel mehr an Übernatürliches geglaubt als heute, weil man von vielen Sachen nicht wusste, wie sie genau funktionieren (Bakterien, erblichkeit, etc.)

Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Uebersetzung, 21

Ich vermute, dass mit "Zauberinnen" Wahrsagerinnen und Sterndeuter/innen gemeint waren.

Gut, das wir heutzutage nicht alle Gesetze des Alten Testaments wörtlich nehmen und deshalb über Esoteriker, Astrologen, Bachblütenfans & Co.  nur lächeln, anstatt sie zu steinigen.

Antwort
von tommy4gsus, 21

OK, habe gerade gegoogelt: Der Vers steht in "2. Mose 22, 18" Er befindet sich in einer Reihe von scheinbar zusammenhanglosen Geboten. Oberflächlich betrachtet ohne Kontext.

Wer die ganze Bibel kennt und auch den Geist, der dahinter steckt, kann sich sehr wohl vorstellen, worum es hier geht. Die Dinge, die dort aufgezählt werden, sind Gott ein Gräuel, es dreht ihm sozusagen der Magen um (wenn ich das mal so unprätentiös ausdrücken darf).

Zauberei im Altertum waren Praktiken, die im engsten Sinn des Wortes "abgöttisch" waren und von der Liebe zu Gott abgelenkt haben. Man hat sich bei einer "Zauberin" gegen Geld Dienstleistungen erkauft, die man sich aber bei Gott kostenlos hätte erbeten sollen. Und da Gott bekanntlich ein "eifersüchtiger" Gott ist, weil Er uns liebt, hat Er dies dort durch Mose niederschreiben lassen.

Kommentar von Zischelmann ,

Die grausamen Foltern und Hinrichtungen in den Zeiten des Hexenwahns sind jedoch mit Sicherheit für Gott auch was Abscheuliches-auch wenn es dies in seinem Namen getan wurde..

Kommentar von mrauscher ,

Du irrst, Zischelmann. Man hat Gottes Namen gern für solche Taten verwendet. Aber es ist nicht in seinem Namen geschehen. Gott und sein Sohn sind die Richter, nicht irgendwelche Kirchen, die ja nicht einmal wußten, dass die Erde eine Kugel ist. Oder ist die Erde eine Google?

Kommentar von mrauscher ,

Deine Antwort gefällt mir, Tommy4gsus, da brauche ich wohl nicht weiter recherchieren. Danke.

Kommentar von tommy4gsus ,

Höre ich da ein wenig Ironie heraus, oder irre ich mich da? @mrauscher

Antwort
von dandy100, 21

Zauberei ist ein Oberbegriff für alles Okkulte und Magie jeder Art - die hat es zu allen Zeiten und in jeder Kultur gegeben.

Natürlich gab es keine Sekten in unserem Sinne, Menschen, die mit Magie und Okkultismus zu tun hatten, waren untereinander nicht organisiert, und natürlich ist das Wort "Zauberei" eine Übesetzung, aber es ist ja klar, was gemeint ist.

Man soll eben auf Gott vertrauen und nicht dem Wunderheiler, Astrologen, Wahrsager und was es sonst noch so alles gibt


Antwort
von Ansegisel, 27

Damit sind meines Wissens keine konkreten Religionsangehörgen gemeint, sondern "Zauberer" und "Hexen" sind in der Bibel alle, die sich irgendwie übernatürlich betätigen - Hellseher, Geisterbeschwörer und was es nicht so alles gab.

Es geht also in der Bibel darum, dass der Mensch sich nicht in das Übernatürliche einmischen soll, da dies Gott vorbehalten ist.

Kommentar von tommy4gsus ,

Sehr gute Antwort!

Antwort
von Istriche, 35

Wie wär's mit 'ner Angabe, damit man sich in die Stelle reinlesen kann?

Kommentar von tommy4gsus ,

Danke, das gleiche hab ich auch gerade gedacht!

Kommentar von Zischelmann ,

2. Mose, 22

Kommentar von Istriche ,

2. Mose 22, Vers 17, wenn man's ganz genau nimmt.

Damit sind Wahrsager gemeint. Zigeuner. Fahrendes Volk. Eben alle, die sich keinem Gott versprochen haben und ihre eigene "Magie" praktizierten.

Kommentar von Willy1729 ,

@Istriche

Du möchtest damit wohl hoffentlich nicht den Mord an Sinti und Roma biblisch legitimieren?

Auch die Israeliten haben als 'fahrendes Volk' begonnen.

Eins der ältesten Glaubensbekenntnisse Israels beginnt mit den Worten:

Ein umherziehender Hebräer war mein Vater...

Gruß,

Willy

Kommentar von Istriche ,

Zitier mir jetzt bitte die Zeile, in der ich das gesagt habe.

Lesen, nicht reininterpretieren. Der Fragesteller wollte wissen, was mit dem Wort gemeint ist, ich habe geantwortet. Und keinen Mord an irgendwem legitimiert.

Um Lefloid mal zu zitieren: "Hirn, dann tippen!"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten