Frage von mirojank, 27

Um was geht es hier, konkret?

Hallo

Kann jemand erklären bitte, weswegen der Bankkunde hier klagt? http://www.vzbv.de/urteil/guthaben-auf-p-konto-darf-im-folgemonat-nicht-gepfaend...

Also was der Bankkunde angeblich „falsch“ gemacht hat, dass die Bank sein Geld dem Gläubigen abgeführt hat?
So wie ich das jetzt verstanden habe: Die Urteil ist doch zum Gunsten des Bankkunden ausgefallen… Aber wie lautet das Urteilbegründung…

Tut mir leid aber ich versteh nur Bahnhof…

Danke in voraus für die Hilfe.

LG Mirojank

Antwort
von schleudermaxe, 12

Er wollte einfach sparen und hat wohl den dafür nötigen Antrag bei seiner Bank nicht abgegeben, denn er darf sparen, mit Antrag, so das Gericht.

Kommentar von thinkfirst ,

In dem Artikel steht nicht, das dies nur mit einem Antrag möglich ist.

Kommentar von schleudermaxe ,

... und die Mitarbeiter der Bank können schon riechen die Wünsche und Pläne der lieben Kundschaft? Teste es einfach und bedenke, ohne Antrag ist das überschüssige Geld weg, wetten?

Antwort
von newcomer, 10

nun mit einem P Konto haste monatlich z.B. 1000 Euro pfändungsfrei.
Der Kunde benötigte einige Zeit weniger Geld und hat den Rest auf seinem Konto gelassen. Dies hat die Bank veranlasst sich zu bedienen.
Dies entspricht aber nicht dem Ziel eines P Kontos.
Hierbei geht es um Einkünfte die bei übeshreiten von 1000 Eus eingezogen werden können aber nicht um das Geld dass der Kunde ansparen will weil er eine größere Anschaffung plant

Antwort
von mirojank, 4

Hallo

Danke schön für Eure schnelle antworten…

Aha.. OK…

Hat der Bankkunde über mehr als die 2 nachfolgende Monate
das Geld eingespart?

LG

Mirojank

Antwort
von Marshall7, 3

Auf einen P- Konto kann man nicht sparen ,nach einer gewissen Zeit ist das Geld eben weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten