Frage von kathygs38, 12

Um was geht es eigentlich in dem Lied ,, Alles auf einmal " von Selig , das 2013 rauskam?

Hallo. Ich hatte mal das Lied ,, Alles auf einmal " von Selig auf mein Rechner , haber es aber wieder gelöscht , denn für mich hat dieses Lied keinen Sinn und kein Verstand. Um was geht es da eigentlich genau ? Um eine Lebenskrise ? Oder Alltagstrott ?

Antwort
von nowornever15, 7

Hier mal der Songtext:

ALLES AUF EINMAL SONGTEXT

Die Luft riecht nach Entscheidung,
nach Arbeit und Hotel.
Ich schreib' dir diese Zeilen
und ich schreibe sie dir schnell.
Ich kann das Bild nicht mehr finden,
hab den Glauben verloren.
Es steht an allen Wänden
oder kommt's mir nur so vor?

Bitte, Bitte, Bitte, Bitte, Bitte
nicht alles auf einmal.
Ich verliere meine Mitte
und das hatten wir schon mal.

Ein Leben im Überflug,
mit Leichtsinn und Selbstbetrug.
Nie genug, nie genug.

Wo auch immer du mich aufsuchst,
ständig stetig ruft der Aufbruch in mir.
Kann nicht essen, kann nicht schlafen,
vom beeilen und nicht warten,
vom zu viel und noch viel mehr.
Wo bleibt die Zeit zum verweilen
und zufrieden zu sein?
Ich seh's in allen Ecken,
die Wände stürzen ein.

Bitte, Bitte, Bitte, Bitte, Bitte
nicht alles auf einmal.
Ich verliere meine Mitte
und das hatten wir schon mal.

Ein Leben im Überflug,
mit Leichtsinn und Selbstbetrug.
Nie genug, nie genug.

Bitte, Bitte, Bitte, Bitte, Bitte
nicht alles auf einmal.
Ich verliere meine Mitte
und das hatten wir schon mal.

Ein Leben im Überflug,
mit Leichtsinn und Selbstbetrug.

Bitte, Bitte, Bitte, Bitte, Bitte
nicht alles auf einmal.
Ich verliere meine Mitte
und das hatten wir schon mal.

Ein Leben im Überflug,
mit Leichtsinn und Selbstbetrug.
Nie genug (nie genug), nie genug (nie genug)


Ja, ich würde das auch so auffassen, dass es um die heutige hektische Zeit geht und die Schwierigkeiten richtige Entscheidungen schnell treffen zu müssen. Und das "Viel auf einmal Haben" macht innerlich doch nicht wirklich zufrieden, sondern man wird immer gieriger und der Stress macht einen fertig. 

Nicht umsonst gibt es in der heutigen Zeit die Krankheit Burnout-Syndrom (=ausgetrocknet, erschöpft von zu viel Verlangtem in der heutigen hektischen Zeit).

Heute bin ich zufällig meinem Bruder über den Weg gelaufen. Da haben wir geplaudert über unsere Kindheit. Wie zu der damaligen Zeit alles viel einfacher war und man sich mit kleinen Dingen zufrieden gegeben hat, man damals nicht unbedingt das Neuste brauchte, sondern einfach so glücklich gelebt hat. Wir sind insgesamt 4 Kinder und unser Vater alleine hat mit nur einem Verdienst uns ernähren können und mit uns in den Ferien verreisen. Wir waren mit kleinen Dingen einfach glücklich!  

Und heute? Da müssen beide Elternteile arbeiten gehen, damit man in der heutigen teuren, anspruchsvollen Zeit überleben kann. Aber nicht automatisch ist man deshalb glücklicher. Nun ist man dem Stress ausgesetzt, die meisten möchten möglichst viel Kariere machen, viel unternehmen und verreisen. Die Familie leidet oft darunter, weil einfach nur wenig Zeit miteinander verbracht werden kann und die Liebe bleibt auf der Strecke. 

Die glücklichste Zeit war für uns unsere Kindheit und die damalige lockere, zufriedene Lebensweise.    

Auch heute kann ich mich noch über Kleinigkeiten freuen und bin froh als Kind gelernt zu haben, dass man das Geld nicht für irgend ein belangloses Zeug hinaus wirft. 

Ja und bei "das Leben mit Selbstbetrug" ist mit Sicherheit das Geld gemeint. Mit dem man zwar viel kaufen kann, aber nicht das Glück.

So verstehe ich den Text, also das ist meine Meinung. 




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten