Frage von Karim01007, 33

Um Maschinenbau zu studieren ...Muss man Abitur (Beruflisches Gymnasium) haben oder reicht die Hochschulreife (Berufskolleg)?

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur & Schule, 10

Mit Fachhochschulreife kannst Du in der Regel nur an (Fach-) Hochschulen Maschinenbau studieren.

Aber es gibt Ausnahmen: In Hessen kannst Du das auch an Unis studieren und in Niedersachsen ebenfalls auch an Unis, aber nur wenn Du die FHR in dem entsprechenden Fachbereich gemacht hast.

Tip: Nach bestandener Zwischenprüfung fragt meist keiner mehr, wie Du zur Uni gekommen bist und Du kannst evtl. auch an andere Unis wechseln, zu denen Du vorher keinen Zugang hattest.

In BaWü eröffnet Dir eine bestande Delta-Prüfung den Zugang zu Universitäten mit FHR und in Bayern kannst du ggf. nach einer FH-Zwischenprüfung zur Uni wechseln.

Ich seh' im Bereich Maschinenbau aber keine grossen Unterschiede. Es gibt in diesem Bereich auch sehr leistungsfähige (Fach-) Hochschulen.

Antwort
von superkeks888, 16

Ich denke es reicht Fachabitur. Aber du kannst auf Fachhochschulen nachsehen ob es da angeboten wird. Dann weißt du es genau.

Antwort
von Referendarwin, 16

Am Gymnasium erwirbst du die allgemeine Hochschulreife. An Berufsschulen i.d.R. die Fachhochschulreife.

Mit Fachhochschulreife kannst du an FHs Maschinenbau studieren.

Kommentar von superkeks888 ,

Nein. Nach einer dreijährigen Ausbildung musst du ein Jahr FOS dranhängen um an einer FH studieren zu können. Direkt nach der Schule musst du zwei Jahre machen.
Aber eine Ausbildung und direkt danach studieren geht nicht.

Kommentar von Karim01007 ,

Also dann Technisches Berufskolleg 2 Jahren ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten