Frage von zinchenko, 93

Ukrainische Ärzte?

Hallo!
Ich bin Ärztin  von Beruf und arbeite in der Reanimation für Neugeborene in der Ukraine. Ich träume von dem Arbeitsplatz in Deutschland.  Ich habe aber wenig Angst, ob ich gut mit Deutschen reden kann, dass alle über mich lachen werden. Ich würde gern euch fragen, ob ihr mit ukrainischen Ärzte gestoßen habt? Welche Erfahrungen habt ihr? Euere Meinung nach der ukrainischen Ärzten? Danke im Voraus!

Antwort
von SCHR3IB3RLlNG, 50

Ich kenne persönlich einen, in Allgemeinmedizin beschäftigten, ukrainischen Arzt, der hier in Deutschland recht gut zurecht kommt.

Und wirklich! Jemanden auslachen, weil diese Person gerade im Begriff steht, eine neue Sprache zu lernen! So etwas machen doch allerhöchstens Kleinkinder, oder asoziale Menschen!

Und meine sonstige Erfahrung, was Ärzte im Allgemeinem angeht, ist, daß es Schlechtere und Bessere gibt. Und ich glaube nicht, daß so etwas an der Grenze Deutschlands plötzlich stoppt.

Meine Empfehlung haben sie, doch passen sie lieber auf, in welches Abteil der BRD sie dann ziehen. Es gibt nämlich auch dabei Schlechtere und Bessere.

Dann, zum Schluss nun, bleibt mir nur darauf hinzuweisen, daß die deutsche Sprache, nach der lateinischen, eine der schwersten Sprachen der Geschichte ist, selbst so mancher Muttersprachler beißt sich daran die Zähne aus und für jemanden, der das System erst verstehen muss, um richtig artikulieren zu können, ist eine enorm erhöhte Schwierigkeit erneut gegeben.

Viel Glück!

Kommentar von zinchenko ,

Danke schön für Deine große Antwort! Ich bemühe mich sehr mehr mit deutscher zu reden, um weniger Fehler zu machen. Das ist eine sehr gute Erfahrung. Ich träume vom reden bei Skype zum Beispiele, ich träume von Freunden aus Deutschland!  

Antwort
von Nordseefan, 30

wenn du so sprichst wie du schreibst sehe ich da kein Problem. Mir persönlich ist es egal, welche Nation ein Arzt hat, hauptsache ich kann mir sehr gut mit ihm verständigen. Denn das ist nun mal gerade in diesem Bereich immens wichtig.

Über dich lachen wird kaum einer, die Leute sind in der Regel froh, wenn ihnen in so einer akuten Situation geholfen wird.

Und die paar Idioten, die doch was gegen Ausländer haben: Vergiss sie.

Kommentar von zinchenko ,

Danke schön für Ihre Antwort! Das war sehr interessant für mich diese Informationen zu lesen!

Kommentar von Nordseefan ,

ICh kann da jetzt nur von mir sprechen: Ich hatte leider in letzen Jahr viel mit Ärzten zu tun und muss sagen: Viele Ausländische waren sehr, sehr einfühlsam und ich habe mich gut beraten gefühlt.

Aber das ist jetzt nur eine Momentaufnahme von mir.

Kommentar von zinchenko ,

Ich würde gern alles machen um eine gute Ärztin zu sein! Ich mag meine Arbeit sehr und das ist sehr großes Glück Menschen zu retten. Besonders Kinder!

Kommentar von Nordseefan ,

Stimmt, das ist eine tolle, wichtige Arbeit.

Antwort
von JonSnow1001, 40

Möchten Sie weiterhin in der Pädiatrie bleiben oder wäre Innere/Intensiv auch etwas für Sie? Wenn ja hätte ich da eventuell eine Möglichkeit.

Kommentar von zinchenko ,

Mein Traum ist in der Reanimation für Neugeborene zu arbeiten. Ich mag Kinder! Und ich habe Erfahrungen mit Kinderanästhesiologie gemacht. Wenn es aber eine Möglichkeit in der Intensivmedizin mit Erwachsene zu arbeiten, das macht nichts! Ich würde gern lernen!

Kommentar von zinchenko ,

Wenn Du eine Möglichkeit hast, können wir darüber in Wats App reden. Meine Telefonnummer ist +380972706616
Oder Facebook Radinovskaya Anastasiia.

Antwort
von Mojir, 27

Ich will Dich nicht entmutigen bei Deinem Traum, aber vermutlich wird Deine Ausbildung / Studium in Deutschland nicht so ohne Weiteres anerkannt. So dass Du gar nicht als Ärztin in Deutschland arbeiten darfst.

Hier findest Du weitere Infos dazu:
https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/arzt_aerztin.php

Eine Bekannte von mir ist auch ukrainische Ärztin. Sie arbeitet aber als Pflegehilfe (allerdings in Italien).

Was Deine Frage betrifft: Ich habe da keine Bedenken.

Kommentar von zinchenko ,

Danke schön! Deine Antwort ist sehr nutzbringend für mich! Ich bereite mich schon sehr lange vor und habe schon viele Informationen gelesen. Ich weiß das alles. Ich suche aber leichte Wege im Leben nicht. Und das ist überhaupt unmöglich in der Ukraine als Ärztin zu arbeiten. Mein Lohn ist 50 Euro pro Monat. Und Miete ist auch 60 Euro pro Monat. So bleibt es kein felg für das Essen! :)  

Kommentar von Mojir ,

Ja, ich kenne die Problematik leider zu gut. Als Arzt in der Ukraine verdient man wirklich nichts mehr. Außer noch schwarz nebenbei, aber das tut dem Staat natürlich nicht gut.

Ich hoffe für Dich, dass es bald die nötigen Reformen im Gesundheitswesen gibt. So dass Du Dir wenigstens das nötigste leisten kannst! Alles Gute für Dich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community